Erfurt beantragt Insolvenz (S. 3)

  • Laut Bild Thüringen Print ist es nahezu gesichert das Rot-Weiß Erfurt in die (Plan-)Insolvenz gehen muss.


    Das wäre dann eigentlich der sichere Abstieg durch die damit verbundenen 9 Punkte Abzug und dann mit nur noch 3 Punkten auf dem Konto.


    Was verlinkbares gibt es, sobald der Artikel online ist, oder andere Medien das Thema aufnehmen. ;-)

  • Da war wohl offenbar auch viel Rombachsches Privatgeld dabei. ;-)


    Das der ganze Spaß MINDESTENS in der Regionalliga, sprich Viertklassigkeit enden wird, ist zu 99,9 Prozent gesichert. Realisieren möchte ich das alles noch nicht. Das gab es bei diesem Verein mit all seinen Vorgängern seit dem Ursprung im Jahre 1895 noch nie. Schön, dass ich den Scheiß zu meiner Zeit mitmachen darf.

  • Ach komm, in 5 Jahren hast du es vergessen. Ich habe es letztens gesagt. Schau nach Jena, die waren vor wenigen Jahren "am Ende". Außer denen und Nordhausen ist in Thüringen niemand in der Lage, euch das Wasser abzugraben. Früher oder später geht es wider aufwärts, ich vermute eher früher als später.

  • Wieso hat man in Erfurt so einen Schiss vor der RL? Wenn Cottbus die Liga NO durch den Aufstieg verlassen hat, ist die Meisterschaft in der kommenden Saison für RW doch vorprogrammiert, oder? 8)

    Willst Du Stadion-Bauversager seh'n, musst Du nach Saarbrücken geh'n!
    Liebe und Treue kennen keine Liga !

  • Nicht unbedingt. Es könnten weitere Drittligisten aus der Region absteigen. Cottbus hat nach dem Abstieg 5-6 Spiele mit dem neuen Kader gebraucht. Hat gereicht um den Spitzenplatz hinten raus zu verfehlen. Und mit der Insolvenz im Gepäck würde ich Erfurt min. eine Übergangssaison zugestehen. RL-Nordost hat es in der Spitze in sich, das sind keine Amateurvereine.

  • Da ja nicht mal die Regionalliga sicher ist, werde ich mich damit erst beschäftigen wenn es soweit ist.


    Jedenfalls mauschelt man gerade wieder ordentlich. Das Testspiel am Dienstag gegen Nordhausen, wie auch jetzt am Freitag gegen Meuselwitz sind offiziell Testspiele des Förderkaders. Wie auch gegen Nordhausen wird man gegen Meuselwitz aber wieder mit "Voller Kapelle" auflaufen.


    Somit läuft das nicht als Freundschaftsspiel in Zuständigkeit des Thüringer Fußballverbands, sondern als Kreis-Freundschaftsspiel des KFA (Kreisfußballausschuss) Erfurt-Sömmerda, was in erster Linie niedrigere Schiedsrichter- und Sicherheitskosten bedeutet.


    Entweder gibt das wieder mal Ärger, oder Jemand hat ne "Grauzone" gefunden.