Leistungstests - DFB sperrt namhafte Schiedsrichter

  • Habe ihn am Anfang auch belächelt. Ist aber mittlerweile der Beste den wir haben. Schon alleine seine Ausstrahlung aufgrund seiner Statur schindet Eindruck bei den Spielern.

    Mhh da gehen die Meinungen aber auch weit auseinander.

    Ich habe momentan keine Worte, aber ich weiß, das wir uns da oben treffen und zusammen ein Pils trinken. Rip mein bester ;(;(;(

    ---------------------------------------------

  • Steinhaus und Gräfe fehlten entschuldigt wegen Verletzungen. Vorerst ändert das jedoch nichts an der Sperre. Ohne Leistungsnachweis gibt es keine Freigabe.


    Claudia

    Aytekin kann in seiner Freizeit tun und lassen, was er möchte. Nach solchen Meldungen kommen halt automatisch kritische Fragen auf. Welche Prioritäten werden gesetzt? Das deutsche Schiedsrichterwesen macht seit längerer Zeit keinen besonders guten Eindruck. Bei Herrn Aytekin stechen in der Sommerpause drei Nachrichten heraus. Er wird Schiedsrichter des Jahres, betätigt sich als DJ und fällt zu guter Letzt durch einen Test. Unterm Strich ist das keine besonders gelungene Kombination. Spricht das für Professionalität? Lässt das auf eine Steigerung der Schiedsrichterleistungen zur neuen Saison schließen? Wie gedenkt der DFB die vorhandenen Probleme zu lösen? Das Gesamtbild lässt zu wünschen übrig.

    Jungprofis lassen sich Starfriseure einfliegen, gut und schön, sagt keiner etwas, es sei denn die Leistung rutscht anschließend in den Keller. Es geht eben leider nicht um einen Kasten Bier. Mitunter kosten falsche Entscheidungen der Unparteiischen den Klubs Millionen. Aber hey, als DJ hat er es drauf. 8)

  • Hat Aytekin nicht was am Oberschenkel gehabt?


    Finde das wird jetzt größer aufgehangen, als es ist.


    Auch nicht jeder Profi wird am Anfang der Vorbereitung top in Schuss sein und muss vielleicht was nachholen.


    So lange sie zum 1. Spieltag alle fit sind, interessiert mich das nicht, ob sie jetzt einen oder zwei Versuche gebraucht haben ( aus welchen Gründen auch immer )