Beiträge von T.Man

    Danke Ossisailor für die Übersicht, das rückt meiner Meinung nach immer mal wieder den subjektiven Blick auf die objektivere Seite. Ich habe mir nämlich auch gedacht, es könne nicht sein, dass man mit dem BVB eine solche Saison spielt. Scheinbar aber nicht ganz ungewöhnlich. Leverkusen und Stuttgart sind eben auch dieses Jahr besonders stark, sonst wäre der BVB klar in der CL.


    Man kann es aber auch nicht ganz losgelöst vom Kader betrachten und da bin ich nicht so im Detail. Dennoch glaube ich, dass es schon stärkere BVB-Kader in der Vergangenheit gab. Auch wenn Sancho wieder da ist, ist der Sancho aus der Vergangenheit ein echter Unterschiedsspieler gewesen und heute eher nicht mehr, genauso wie Pulisic, Haaland oder Dembele. Solch einen Spieler sehe ich gerade im Dortmunder Kader nicht.

    Diese Einschätzung teile ich nicht. Auch wenn S und LEV eine gute bis überragende Saison spielen, hat das mit dem momentanen Tabellenplatz bzw. der erreichten 56 Punkte nichts zu tun. Wenn man die BVB Saison überschlägt sieht man 12 verlorene Punkte, durch unnötige Remis, gegen Mannschaften die sich in der Regel in der mittleren bis unteren Tabellenregion bewegen. Addiert man diese 12 sinnlos verlorenen Punkte nun dazu, stände man mit 68 wie „gewohnt“ auf 2.


    Der Trainer hat immer einen Anteil an der Leistung seiner Mannschaft, im positiven aber auch im negativen Sinne. Und scheinbar ist er nicht in der Lage seine Spieler gegen, auf dem Papier, schlechtere Teams einzustellen.


    Der Verlust von Bellingham und Haaland kann doch kein ernsthaftes Argument sein wenn es um Gegner geht wie z.B. Heidenheim.


    So, damit bin ich schon wieder weg.

    Beste Grüße an alle.