Sammelthread: FF USV Jena

  • Abstieg nach 10 Jahren besiegelt!

    Zitat

    Wie geht es weiter beim USV Jena? Nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga gibt es keine Zukunft für Trainerin Katja Greulich. Der Etat soll halbiert werden, die Mannschaft ein komplett neues Gesicht erhalten. [...] Klar ist in jedem Fall, dass der USV Jena deutlich kleinere Brötchen backen muss.

    Quelle: https://www.mdr.de/sport/fussb…ch-beim-usv-jena-100.html


    Klingt nicht nach einer schnellen Rückkehr.

  • Das Ende des USV Jena ist besiegelt. Spätestens zum Ende der Saison soll der Verein aufgelöst werden! Bis dahin wollen alle gemeinsam kämpfen um ein vorzeitiges Aus zum 31.12. abzuwenden.


    Schade. Ein weiterer eigenständiger Verein ist bald Geschichte. Traurig.

  • Ist leider so, dass der Frauenfußball keine Massen anzieht. Vor einem Jahr wurde bereits die dritte Frauenmannschaft an die FC Carl Zeiss Spielbetriebs GmbH ausgegliedert.

    Die Hierarchien sind im Jenaer Sport klar verteilt. Zunächst der Männerfußball, danach die Basketballer und das, was an Geld übrig bleibt, teilen sich Leichtathletik und der Frauenfußball. Ich denke, dass es früher oder später darauf hinauslaufen wird, dass der USV vom FC Carl Zeiss komplett übernommen wird.

  • Vorgestern ist die Präsidentin zurückgetreten.


    Vor 10 Jahren hat der Frauenfußball auch keine Massen angezogen, trotzdem war er finanzierbar. Noch vor 5 Jahren konnten kleine Vereine mit bescheidenden Mitteln neben gut betuchten koexistieren und bei erstklassiger Arbeit fehlendes Geld mit Schweiß und guten Ideen egalisieren. Das tat dem Sport gut und sorgte bis hinauf in die Frauen-Bundesliga für einen ausgeglichenen Wettkampf. Gerne wurde mit dem Umstand weltweit Werbung gemacht. Schaut her, wir haben die weltbeste Liga. Im aktuellen Spieljahr besiegt Ligaprimus Wolfsburg seine Kontrahenten im Vorbeigehen. Bayern München wurde mit 6:0 geschlagen, vor kurzem hagelte es ein 9:0. Der VfL ist daran nicht Schuld. Eingeleitet hat die Entwicklung der DFB über den Wahn "Professionalisierung" mit einer Kostenexplosion bei geringfügiger Verbesserung der Einnahmenseite. Das hat viele Frauenfußballvereine zerstört, es ist ja nicht nur Jena. Alle kämpfen sie ums Überleben. Wer seinen Etat selbst erwirtschaften muss, wurde vom DFB in den Allerwertesten getreten. Frech wurde die unausgesprochene Parole ausgegeben, entweder ihr könnt die Summen bezahlen, oder ihr verzieht euch in die Unterverbände. Umjubelt wurden dagegen deutsche Großvereine. Deren Abteilungen müssen sich nicht refinanzieren, sie werden alimentiert. Die neue eingleisige 2. Bundesliga kostet die teilnehmenden Vereine nahezu das Gleiche wie im Oberhaus bei geringer Unterstützung durch den DFB. Die wenigen Taler bleiben in der Eliteliga hängen. Bei der Aussicht haben im Sommer 2018 bereits 3 RL-Meister dankend abgelehnt. Am Ende stieg keiner der fünf Meister auf.


    Felix

    Hat Carl Zeiss das nötige Spielgeld für die höheren Ligen? Ihr knabbert euch doch gerade so durch, wenn ich das richtig auf dem Schirm habe. Mit 3,50€ in der Tasche lacht euch der DFB aus und sagt, kommt, bleibt mal besser wo ihr seid. Ich persönlich würde mir eine Reintegration des FF USV in seinen Stammverein USV Jena wünschen. Dort gehören sie hin. Für regionalen Fußball sollte das allenfalls reichen. Carl Zeiss hätte als Verbandsligist sportlich mit der RL-Nordost als nächsten Schritt genug vor der Brust. Dort wartet u.a. RB Leipzig. Die hatten sich das einfacher vorgestellt. ;)

  • Felix

    Hat Carl Zeiss das nötige Spielgeld für die höheren Ligen? Ihr knabbert euch doch gerade so durch, wenn ich das richtig auf dem Schirm habe. Mit 3,50€ in der Tasche lacht euch der DFB aus und sagt, kommt, bleibt mal besser wo ihr seid. Ich persönlich würde mir eine Reintegration des FF USV in seinen Stammverein USV Jena wünschen. Dort gehören sie hin. Für regionalen Fußball sollte das allenfalls reichen. Carl Zeiss hätte als Verbandsligist sportlich mit der RL-Nordost als nächsten Schritt genug vor der Brust. Dort wartet u.a. RB Leipzig. Die hatten sich das einfacher vorgestellt. ;)

    Das Geld würde, wenn überhaupt, direkt vom belgischen Investor fließen. Der hatte bereits in der Vergangenheit dem FF USV Unterstützung zugesichert.