Beiträge von timo

    Kurz noch zu Fall: Es ist eben das übliche Pokerspiel der Draft. Wer ein Lottery-Pick hat will in der Regel einen Spieler haben, der im Idealfall schon NBA-ready ist - was kaum möglich ist, wenn man nicht gerade Luca Doncic (mit Euroleague-Erfahrung en masse) oder LeBron James heißt. Man muss Fall die Zeit einräumen sich komplett in seinem Spiel umzustellen, das kann eine Saison dauern, eventuell auch länger.


    Bol Bol ist natürlich aufgrund seines Vaters schon fast eine automatische Schlagzeile (Manute Bol), da ich die Pac-12 kaum verfolgt habe (auch weil sie aufgrund der fehlenden starken Teams in diesem Jahr eigentlich keine Power Conference war und auch kaum Live-Übertragungen bei DAZN durchgeschleift wurden) kann ich da auch nur Draft-Profile lesen. Dass er in einigen Mock Drafts als ein Lottery-Pick gelistet wird, obwohl er noch vor dem Beginn der Conference-Spiele (Ende Dezember) schon verletzt ausfiel sollte schon einiges bedeuten - zum Vergleich: Der hochgehandelte Udoka Azubuike (Kansas) fiel seit Anfang Januar komplett aus und ist nun oft nur ein spätes Zweitrunden-Pick.

    Zwei Tage vor dem wichtigen Viertelfinal-Rückspiel im Europe Cup unterlag Würzburg vor eigenem Publikum den Bayern mit 70:81, Headcoach Denis Wucherer rotierte viel und gab zehn Akteuren mindestens zehn Minuten Spielzeit.


    Würzburg - Bayern München 70:81

    WÜR: Hulls 17P/4A/3Stl, Cooks 15P/5R/5A

    FCB: Djedovic 13P/3A, Barthel 8P/11R/5A



    Die aktualisierte Tabelle:

    01. Bayern München 22-2

    02. Oldenburg 19-4

    03. Bamberg 18-5

    04. Vechta 18-7

    05. Berlin 16-5

    06. Bonn 13-10

    07. Ulm 12-11

    08. Braunschweig 12-12

    09. Würzburg 12-12

    10. Ludwigsburg 12-12

    11. Bayreuth 12-12

    12. Gießen 11-14

    13. Frankfurt 10-13

    14. Göttingen 7-17

    15. Crailsheim 6-18

    16. Mitteldeutscher BC 5-19

    17. Jena 5-20

    18. Bremerhaven 4-21

    Am Sonntag setzten sich u.a. die Yankees mit 5:3 gegen die Twins durch, die Tigers-Offense kannte beim 18:6-Kantersieg gegen die Blue Jays keine Gnade, kam dabei aber noch nicht an das 24:6 der Cubs gegen die Padres heran, die A's schlugen die Giants glatt mit 5:0 und das LA-Duell ging mit 8:4 an die Angels.


    Ergebnisse vom Sonntag:

    Washington vs NY Mets 4:8

    Baltimore vs Philadelphia 4:11

    Miami vs St. Louis 1:2

    NY Yankees vs Minnesota 5:3

    Toronto vs Detroit 6:18

    Washington vs Houston 3:5

    Pittsburgh vs Baltimore 1:1

    Cleveland vs Chicago WS 3:7

    Colorado vs Cincinnati 4:3

    Kansas City vs Texas 3:3

    Chicago Cubs vs San Diego 24:6

    Milwaukee vs Arizona 3:2

    San Francisco vs Oakland 0:5

    Tampa Bay vs Atlanta 2:4

    LA Dodgers vs LA Angels 4:8



    Vorschau auf Montag (alle Zeiten MEZ):

    18:05 Uhr: NY Mets vs Baltimore

    18:05 Uhr: Tampa Bay vs Philadelphia

    22:05 Uhr: NY Yankees vs Washington

    00:05 Uhr: Milwaukee vs Toronto (@ Montreal)

    00:20 Uhr: Cincinnati vs Atlanta

    01:05 Uhr: Cleveland vs Texas

    01:10 Uhr: Pittsburgh vs Houston

    02:05 Uhr: Boston vs Chicago Cubs

    02:40 Uhr: Chicago WS vs Arizona

    02:45 Uhr: Oakland vs San Francisco

    03:07 Uhr: LA Dodgers vs LA Angels

    03:10 Uhr: San Diego vs Seattle

    Es war irgendwie zu erwarten, dass er im Falle eines Superbowl-Gewinns nicht mehr zurückkehrt. Allerdings glaubt sein Agent, dass es noch eine Hintertür geben könnte:


    Während der Eurocup also seine Finalisten schon ermittelt hat geht es nun in den drei anderen Wettbewerben in dieser Woche weiter: In der Euroleague haben die #12 Bayern (13-15) vor dem 29. und vorletzten Spieltag der Regular Season nur noch theoretische Chancen auf die Playoffs, definitiv notwendig wäre dazu am Freitag ein Auswärtssieg beim Tabellenletzten #16 Darussafaka (4-24). In der FIBA Champions League stehen die Viertelfinal-Hinspiele auf dem Programm und das bedeutet für Bamberg am Mittwoch ein Heimspiel gegen AEK Athen. Einen Schritt weiter ist man schon im FIBA Europe Cup, denn hier werden in dieser Woche die Viertelfinal-Rückspiele ausgetragen: Würzburg muss am Mittwoch den Ein-Punkte-Rückstand aus dem Hinspiel gegen Bakken nun vor eigenem Publikum wettmachen um ins Halbfinale einzuziehen.


    Die Spiele der deutschen Teams im Überblick:

    Mi, 19:00 Uhr: Würzburg - Bakken -:- (FIBA-EC-Viertelfinale, Rückspiel)

    Mi, 20:00 Uhr: Bamberg - AEK Athen -:- (BCL-Viertelfinale, Hinspiel)

    Fr, 18:15 Uhr: Darussafaka - Bayern München -:-

    In den weiteren Sonntagspartien fuhren die Bucks einen klaren 127:105-Heimsieg gegen die Cavs ein, die Pacers revanchierten sich für die knappe Pleite in Denver eine Woche zuvor mit einem 124:88-Blowout-Sieg gegen die Nuggets, ein Buzzer-Beater aus der Mitte des Spielfelds von Jeremy Lamb bescherte den Hornets einen 115:114-Erfolg bei den Raptors, die Rockets bleiben nach einem 113:90 bei den Pelicans ein Top3-Team im Westen, die Spurs um LaMarcus Aldridge (48P/13R/6A) feierten einen 115:96-Sieg bei den Celtics, die Warriors holten sich als erstes West-Team mit dem 121:114 gegen die Pistons den 50. Saisonsieg und die Lakers haben das Gewinnen doch noch nicht verlernt und drücken die Kings durch ein 111:106 wieder in eine negative Bilanz.

    Der Blick auf die deutschen Akteure: Daniel Theis mit elf Punkten (5-8 FG, 1-3 3P), sieben Rebounds, einem Assist und einem Block in 19 Minuten für die Celtics, Moritz Wagner mit keinen Punkten (0-1 3P) und einem Rebound in fünf Minuten für die Lakers (keine Spielzeit für Isaac Bonga).


    Cleveland @ Milwaukee 105:127

    CLE: Love 20P/19R/3A, Clarkson 19P/3R/4A, Sexton 18P/5R

    MIL: Antetokounmpo 26P/10R/7A/4B, Middleton 17P/5R/3A, Hill 17P


    Denver @ Indiana 88:124

    DEN: Jokic 19P/11R/8A/4B, Barton 15P/3R

    IND: Bogdanovic 35P/6R/3A, Turner 17P/11R, Sabonis 15P/13R/4A


    Charlotte @ Toronto 115:114

    CHA: Bacon 20P/3R, Bridges 16P/6R, Walker 15P/8R/13A/4Stl

    TOR: Leonard 28P/9R/3A, Siakam 23P/7R/5A, Gasol 17P/4R/6A/3B


    Houston @ New Orleans 113:90

    HOU: Harden 28P/3R/4A, Paul 10P/3R/13A/5Stl, Capela 8P/17R

    NOP: Jackson 19P/3R/6A, Randle 15P/3R, Davis 12P/10R


    San Antonio @ Boston 115:96

    SAS: Aldridge 48P/13R/6A, DeRozan 16P/11A

    BOS: Smart 14P/4R, Irving 11P/12A, Hayward 13P/10R/3A


    Detroit @ Golden State 114:121

    DET: Griffin 24P/6R/8A, Kennard 20P/3R, Drummond 12P/11R

    GSW: Curry 26P/9R/3A, Thompson 24P, Durant 14P/5R/11A, Green 14P/5R/8A


    Sacramento @ LA Lakers 106:111

    SAC: Bagley III 25P/11R, Hield 18P/6R/3A, Bogdanovic 17P/4A

    LAL: James 29P/11R/11A, Kuzma 29P/6R, McGee 17P/14R/5B



    Gut zwei Wochen trennen uns noch vom Ende der Regular Season, hier die aktualisierten Standings nach Divisions:


    Atlantic Division

    1. [2] Toronto 51-23

    2. [3] Philadelphia 47-26

    3. [5] Boston 43-31

    4. [6] Brooklyn 38-36

    5. New York 14-60


    Central Division

    1. [1] Milwaukee 55-19

    2. [4] Indiana 45-29

    3. [7] Detroit 37-36

    4. Chicago 21-53

    5. Cleveland 19-55


    Southeast Division

    1. [8] Miami 36-37

    2. Orlando 35-38

    3. Charlotte 34-39

    4. Washington 30-44

    5. Atlanta 26-48


    Northwest Division

    1. [2] Denver 49-23

    2. [4] Portland 45-27

    3. [6] Oklahoma City 43-30

    4. [7] Utah 43-30

    5. Minnesota 33-40


    Pacific Division

    1. [1] Golden State 50-23

    2. [5] LA Clippers 44-30

    3. Sacramento 36-37

    4. LA Lakers 32-41

    5. Phoenix 17-57


    Southwest Division

    1. [3] Houston 47-27

    2. [8] San Antonio 43-31

    3. New Orleans 31-44

    4. Memphis 29-44

    5. Dallas 29-44



    In die neue Spielwoche geht's am heutigen Montag mit nur vier Partien: Die Sixers gastieren bei den noch um die Playoff-Qualifikation kämpfenden Magic, die Thunder reisen zu den Grizzlies, die Jazz stehen vor einer vermeintlichen Pflichtaufgabe gegen die Suns und die Blazers bekommen es mit den Nets zu tun. Sport1+ und DAZN übertragen letztgenanntes Duell in der Nacht auf Dienstag ab 03:00 Uhr live.


    Vorschau auf Montag (alle Zeiten MEZ):

    00:00 Uhr: Philadelphia @ Orlando

    01:00 Uhr: Oklahoma City @ Memphis

    02:00 Uhr: Phoenix @ Utah

    03:00 Uhr: Brooklyn @ Portland

    Genau das ist derzeit nicht der Fall. Er ist zwar wortwörtlich ein Riese und strahlt Dominanz aus, aber sein NCAA-Spiel lässt sich nicht eins zu eins auf die NBA übertragen, da es im College keine Defensive-3-Seconds-Rule gibt. Fall kann also nicht wie jetzt in der Zone parken und alles auf sich zurollen lassen, seine Foul-Rate, die ohnehin schon hoch ist, würde also noch mehr ansteigen. Er ist daher eher ein Spieler mit Potenzial, wobei man nicht weiß inwiefern er sich entwickeln kann. Ich habe mal kurz einige Mock Drafts überblickt, da taucht er entweder als später Second-Rounder oder gar nicht auf, vielleicht bleibt er auch noch ein Jahr bei UCF (ich habe jetzt noch nichts von einer Agentenverpflichtung o.ä. gelesen).


    Der Sonntag blieb am Ende komplett ohne Upset: #1 Duke zitterte sich wie erwähnt angeführt von Zion Williamson (32P/11R/4A) zu einem 77:76 gegen #9 UCF, alle anderen kamen souverän durch: #3 Texas Tech fertigte #6 Buffalo mit 78:58 ab, #1 Virginia stoppte #9 Oklahoma mit einem 63:51, #3 Houston schaltete #11 Ohio State mit 74:59 aus, #4 Virginia Tech ließ eine Cinderella-Story nicht zu und schlug #12 Liberty mit 67:58 und im Außenseiter-Duell behielt #12 Oregon mit einem 73:54 gegen #13 UC Irvine die Oberhand.


    #9 UCF vs #1 DUKE 76:77 (East)

    UCF: Dawkins 32P/3R/4A/3Stl, Fall 15P/6R

    DUKE: Williamson 32P/11R/4A, Barrett 16P/8R/4A


    #6 Buffalo vs #3 TEXAS TECH 58:78 (West)

    BUFF: Perkins 17P/10R, Jordan 13P

    TTU: Culver 16P/10R/5A/3B, Odiase 14P/15R


    #9 Oklahoma vs #1 VIRGINIA 51:63 (South)

    OKLA: James 13P/5R/3A, Manek 13P/5R

    UVA: Diakite 14P/9R/3B, Jerome 12P/3A/3Stl


    #11 Ohio State vs #3 HOUSTON 59:74 (Midwest)

    OSU: Jackson 18P/3A, Wesson 15P/6R

    HOU: Davis Jr. 21P/6R/3Stl, Robinson Jr. 13P/3R/5A/6Stl


    #12 Liberty vs #4 VIRGINIA TECH 58:67 (East)

    LIB: McGhee 15P/3R, Cabbil Jr. 9P/4R

    VT: Blackshear Jr. 19P/9R, Outlaw 10P/11R


    #13 UC Irvine vs #12 OREGON 54:73 (South)

    UCI: Cartwright 14P/3R, Galloway 9P/11R

    ORE: Pritchard 18P/4R/7A, King 16P/4R, Wooten 11P/8R/7B



    Jetzt bekommen wir erstmal ein paar Tage zum Verschnaufen, ab dem Donnerstag geht es dann mit den Regional Semifinals bzw. dem Sweet 16 weiter.


    Für die Statistik-Freunde hier die Übersicht der verbliebenen Teams nach Conference:

    ACC (5) - #1 Duke, #1 Virginia, #1 North Carolina, #4 Virginia Tech, #4 Florida State

    SEC (4) - #2 Kentucky, #2 Tennessee, #3 LSU, #5 Auburn (4)

    Big Ten (3) - #2 Michigan, #2 Michigan State, #3 Purdue (3)

    American (1) - #3 Houston (1)

    Big12 (1) - #3 Texas Tech (1)

    Pac-12 (1) - #12 Oregon (1)
    WCC (1) - #1 Gonzaga (1)

    Das war letztendlich kein Problem: #1 North Carolina setzte sich früh ab, lief in der zweiten Hälfte einen 13:0-Run und fertigte #9 Washington mit 81:59 ab.


    #9 Washington vs #1 NORTH CAROLINA 59:81 (Midwest)

    WASH: Nowell 12P/4R, Dickerson 10P/6R

    UNC: Maye 20P/14R, Little 20P/7R, White 17P/6R

    In der ersten Partie des Sonntags kam der Favorit schon mächtig ins Straucheln: #2 Tennessee sah zur Halbzeit (49:28) schon wie der sichere Sieger aus, aber #10 Iowa kam zurück und erzwang durch eine wahnsinnige Aufholjagd (maximaler Rückstand waren 25 Punkte) noch die Overtime, in der man sich dann aber den Volunteers geschlagen geben musste.


    #10 Iowa vs #2 TENNESSEE 77:83 (OT) (South)

    IOWA: Bohannon 18P/6R, Moss 16P/5R

    TENN: Williams 19P/7R/5A/4Stl/3B, Schofield 19P/5R

    Im Frühspiel feierten die Clippers den zu erwartenden 124:113-Sieg bei den Knicks, mit dem fünften Erfolg in Serie (10-1 in den letzten elf Spielen) springt man vorerst auf Rang fünf im Westen.


    LA Clippers @ New York 124:113

    LAC: Williams 29P/3R/7A, Gallinari 26P/8R, Harrell 24P/4R

    NYK: Mudiay 26P/6R/7A, Jordan 20P/13R/4A, Allen 16P/4R