Beiträge von PetrRuman

    Anpfiff: 26. Januar 2019 um 15:30 (Samstag)

    Spielort: Stadion am Europakreisel (Mainz)


    Direktvergleich: Bundesliga 8 - 5 - 4 (25:19 Tore); insgesamt 14 - 9 - 16 (4x Pokal, 18x 2. BL, 17x 1. BL; 47:61 Tore)


    Die letzten Aufeinandertreffen in der Bundesliga liefen wie folgt:

    01.09.2018 FCN 1:1 MZ

    26.04.2014 MZ 2:0 FCN
    06.12.2013 FCN 1:1 MZ
    07.04.2013 FCN 2:1 MZ
    09.11.2012 MZ 2:1 FCN


    Kurz noch zur Statistik: Nürnberg konnte in der Bundesliga in Mainz nur das erste Auswärtsspiel im Jahre 2004 gewinnen. Danach folgten inklusive einem Auswärtsspiel in Liga 2 nur noch Auswärtspleiten für den FCN - und zwar bisher ganze 8 Stück! Damals kamen übrigens Stars wie Stefan Kießling, aber auch Stars wie Lawrence Aidoo von der Nürnberger Bank. :D

    Von den damaligen Stars kann man beim Glubb momentan aber leider nur träumen. Anders bei Mainz: während man jahrelang durch Mentalitätsfußball mit viel Einsatz seine Erfolge eingeheimst hat, schafft man es diese Saison zwar oft spielerisch zu glänzen, kann aber dafür vor allem nach eigener Führung momentan eben kaum jene Mentalität zeigen und eine Führung verwalten bzw ausbauen.
    Das Hinspiel lässt sich von unserer Seite kaum als Maß nehmen, da man definitiv gemerkt hat, dass da viele neue Jungs zusammen auf dem Feld stehen. Diese Jungs haben aber die meisten der 18 bisherigen Liga-Spiele erstaunlich gut absolviert, so dass wir fast schon mit ruhigem Gewissen in das kommende Heimspiel gehen können.

    Da sich aber bei uns mittlerweile auch vieeele Spieler tummeln, die uns nur als "Zwischenstufe" während ihrer Entwicklung sehen, bin ich recht optimistisch, dass wir - unabhängig von den Nürnberger Qualitäten - genug Ehrgeiz in der Mannschaft haben.

    Freuen darf sich auf Nürnberger Seite trotz aktueller Misere sicherlich Christian Mathenia, der in seine Heimatstadt zurückkehrt und hoffentlich dementsprechend begrüßt wird :)

    Mit etwas Verspätung gibt es auch noch was von mir: schöne erste Halbzeit, die zweite war dann doch wohl eher wieder was zum kritisieren. Aber hey - immerhin im ersten Spiel direkt den "Trend" der Testspiele beendet und mit 24 Punkten momentan sowas von auf der sicheren Seite. Nächste Woche nachlegen und ein sehr früher Klassenerhalt könnte wirklich wahr werden!

    Der FSV Mainz 05 wird mit Florian Müller als Nummer eins in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga gehen. Das teilte Trainer Sandro Schwarz bei der Pressekonferenz vor der Partie beim VfB Stuttgart (Samstag, 15.30 Uhr) mit. Am Mittwoch hatte sich der 05-Coach jeweils mit Torwarttrainer Stephan Kuhnert und den beiden Kandidaten Florian Müller und Robin Zentner zu Sechs-Augen-Gesprächen zusammengesetzt - und den Keepern die Entscheidung mitgeteilt.


    Es tut mir ja wahnsinnig leid für Robin, aber ich bin stark davon überzeugt, dass er so vernünftig ist und jetzt nicht in ein Loch fällt. Und sollte er sich dazu entscheiden, spätestens im Sommer auf Vereinssuche zu gehen: ich kann es mehr als nachvollziehen.

    Sonst bin ich froh, dass die Entscheidung getroffen wurde und habe mein vollstes Vertrauen in Flo Müller!

    Nicht wenige haben ihm damals in Mainz sogar eine Karriere Richtung Nationalmannschaft prophezeiht. Aber leider ist er wie viele andere vorschnell gewechselt. Ein bis zwei Jahre seine Leistung bei uns festigen und ausbauen hätte ihm sicher nicht geschadet...

    Hab ihn recht schnell nicht mehr verfolgt, aber seine genialen Standards hab ich immer noch vor Augen. Da war so gut wie jede Ecke und jeder Freistoß ein Augenschmaus.

    Ich hab die beiden Spiele gegen Freiburg gesehen. Und wie immer lässt sich sagen: don't give a fuck about Testspiele (so gemischt könnte das auch nen Fußballer-Zitat sein).

    Ich erinnere nur an unsere bisher erste und einzige Saison, in der wir aus der Bundesliga abgestiegen sind. Damals haben die Jungs unter Trainer Jürgen Klopp ;) die Reds in einem Testspiel vor eben jener Saison mit 5:0 aus dem Bruchweg zurück nach Großbritannien geschossen. Natürlich hat das auch damals niemand zu Ernst genommen, zumindest hoffe ich das.

    Generell waren es wohl wirklich gute erste Halbzeiten und wenn ich mir die Mannschaften so anschau, die aufgelaufen sind - da bin ich auch von den Ergebnissen nicht enttäuscht.


    An sich habe ich durch Leute vor Ort mitbekommen, dass die Team-Chemie enorm gut ist, auch wenn sich aufgrund der Vielfalt an Ländern sicher einige Gruppen bilden, aber auch da gibt es bspw. Spieler wie Bussmann, die kaum ne Chance auf die Startelf haben, aber dennoch super als Back up und wertvoller Übersetzer komplizierter Maßnahmen funktionieren und sich momentan wohl fühlen. Das macht Hoffnung, aber natürlich bleibt sowas an einem Fußballer hängen, wenn man 3 Spiele genau das zeigt, was man eigentlich abgestellt hatte, weil es in den 2 Saisons davor zuhauf vorkam.

    kommt mMn ganz auf die Rückrunde drauf an.... bei Diallo hätte ich auch niemals gedacht, dass der Kerl nach einem Jahr direkt weiter zieht. Aber nach so vielen Kaderumbrüchen in den letzten Jahren wäre etwas Kontinuität im Stammkader wirklich mal fein.


    Gbamin muss seine Form erstmal wieder finden und sein wahres Potenzial zeigen. Sollte ihm das nicht oder nicht gut genug gelingen, kann ich mir minimal vorstellen, dass er noch bleibt. Aber läuft nach den bisherigen Angeboten, die es wohl für ihn gab, eher auf einen Abschied hinaus.

    Wir werden uns für den Sommer so aufstellen, dass wir einen sehr großen Teil der Mannschaft erhalten wollen. Das muss das Ziel sein. Dass wir natürlich auch, um weitere Schritte zu gehen, Transfers durchführen wollen, ist normal. Wir wollen so arbeiten, dass wir positive Schlagzeilen liefern und auch Angebote reinkommen können, wir aber auch bewusst Dinge ablehnen, weil wir ehrgeizige Ziele haben und attraktiven Fußball spielen wollen.

    Außerdem hat der Coach in beiden letzten Spielen vor der Winterpause bereits "einen Schritt nach vorne" registriert. Gegen Eintracht Frankfurt und 1899 Hoffenheim "haben wir für Torgefahr gesorgt, wenn wir in die Box reinspielten und dort eine hohe Spieleranzahl hatten". Diese Situationen werden nun im Training simuliert, indem 24 Meter vor den Toren eine Zone markiert wird, innerhalb der nur nach vorne gespielt werden darf. Um die Abstände zu verringern wurde das Spielfeld zudem verengt.

    Und ich habe nicht mal für ihn gestimmt - krass. :D

    Er ist ein wirklich feiner Fußballer und hat sich wie der Großteil der Neuzugänge beinahe nahtlos in die Mannschaft eingefügt. Scheinbar gab es (meine Stimme ging auch eher aus dem Gefühl heraus an Halstenberg, weil er mir gegen uns so aufgefallen ist) keinen herausragenden LV. Aaron macht das schon super bisher, hat aber logischerweise und glücklicherweise einiges an Potenzial.