Relegation - Erfolgsmodell oder wieder abschaffen?

  • Wie man die Relegation im Einzelnen nun begründet und positiv oder negativ sieht oder beschreibt ist doch egal. Am Ende ist sie derzeit im Regelwerk verankert und die Vereine müssen/dürfen damit leben. Ich könnte auch polemisch sagen, es gibt die Relegation in den drei Profiligen nur, damit DFL/DFB noch jeweils 2 Zusatzspiele vermarkten können und sich dadurch die Wartezeit auf die neue Saison verkürzt....


    Mein Grundgedanke ist aber ein in sich leistungsorientierter geschlossener Wettbewerb, in beiden Ligen haben die Vereine jeweils 34 Spieltage Zeit um sich die Plätze 1,2 und 3 oder eben 16,17 und 18 zu sichern. Und wer dann eben die letzten 2 oder 3 Plätze belegt steigt eine Liga tiefer ab und wird ersetzt durch die 2 oder 3 erstplatzierten Aufsteiger.


    Wie schon oft geschrieben, würde ich übrigens bei der 3. Liga 5 feste Absteiger haben, damit die 5 RL-Meister auch aufsteigen und nicht teilweise über die Relegation mit einem anderen RL-Meister scheitern.

    Der Ball muss ins gegnerische Tor, gell Franz....