Beiträge von Vantheman

    Samstag, 19.01.


    Wolverhampton - Leicester (13:30 Uhr) DAZN


    Bournemouth - West Ham

    Liverpool - Crystal Palace DAZN

    Manchester United - Brighton

    Newcastle - Cardiff

    Southampton - Everton

    Watford - Burnley (alle 16:00 Uhr)


    Arsenal - Chelsea (18:30 Uhr) DAZN


    Sonntag, 20.01.


    Huddersfield - Manchester City (14:30 Uhr) DAZN


    Fulham - Tottenham (17:00 Uhr) DAZN


    Neue Runde, neues Glück für den ein oder anderen Verein in der Premier League auch bitter nötig.


    Der beste Aufsteiger, Wolverhampton, empfängt Leicester City. Beide Mannschaften trennen 2 Punkte in der Tabelle, und auch die Formkurve beider Teams ist ähnlich.

    Sowohl Wolverhampton als auch Leicester verstanden sich schon als Favoritenschreck, verloren aber dann die folgenden Partien gegen die Kellerkinder der Liga.

    Ausgang dieses Duells also völlig offen.

    Starke 6 Siege aus den letzten 9 Spielen holte West Ham United, zuletzt gewannen die Hammers verdient zu Hause gegen Arsenal, wodurch West Ham bereits auf Rang 9 hochgerutscht ist.

    Auf der Seite der Gastgeber, dem AFC Bournemouth stehen nur 2 Siege aus den letzten 10 Pflichtspielen zu Buche, weshalb die Cherries auch immer weiter in der Tabelle durchgereicht wurden, dennoch hat Eddie Howe mit seiner Truppe noch 9 Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.

    Die kurze Schwächephase mit zwei Niederlagen in Folge hat Liverpool mit einem dreckigen 1:0 Auswärtserfolg bei Brighton & Hove überwunden, Mohamed Salah ließ sich die Chance aus 11 Metern nicht nehmen.

    Gegen Crystal Palace, welches die letzten beiden Spiele in der Fremde jeweils gewinnen konnte, ging es in der Vergangenheit immer knapp zu, letzte Saison gab es einen knappen Heimsieg der Reds, in der Saison davor sogar einen knappen Auswärtssieg der Eagles.

    Weiter auf der Erfolgswelle surfen Manchester United und Interimscoach Ole Gunnar Solskjaer, zu Hause im Theatre of Dreams sollte gegen Brighton ebenso nichts anbrennen, denn die Seagulls gelten nicht gerade als Auswärtsmacht.

    Ebenso gewinnen sollte Newcastle United zu Hause im direkten Duell mit Aufsteiger Cardiff City, denn die Magpies sind einen Punkt vom rettenden Ufer entfernt, auf dem zufällig die Bluebirds stehen, Newcastle 18 Punkte, Cardiff 19 Punkte, es wird also sehr interessant im St.James Park.

    Nutznießer dieser Paarung möchte der FC Southampton sein, denn mit einem Heimerfolg gegen den FC Everton und einem passenden Ergebnis im Duell Newcastle vs Cardiff und das Wochenende ist perfekt für den Österreicher Hasenhüttl.

    Dafür ist aber dann eine Leistung wie beim letzten Heimspiel der Saints gegen die Toffees von Nöten, 2017 hieß der klare Sieger beim 4:1 FC Southampton, wobei das Selbstvertrauen in Southampton nach dem FA Cup Aus gegen Derby County gesunken sein dürfte.

    Mit ordentlichem Rückenwind reist Burnley zum FC Watford, denn die Truppe um Keeper Joe Hart gewann die letzten 3 Premier League Spiele allesamt, weshalb die Clarets sich auf Rang 15 hochsiegten.

    Watford führt nach Cleverleys Siegtreffer vom letzten Spieltag die Liga, ausgenommen der großen 6 Teams an und belegt Platz 7.

    Den Samstag beschließt das Londonerstadtduell und Topspiel zwischen Arsenal und Chelsea.

    Für Arsenal steht das Dritte Londonerduell binnen drei Wochen an, im Duell mit den Blues heisst es für die Gunners "verlieren verboten", denn zum einen vergrößert sich bei einer Niederlage der Abstand auf den begehrten Platz 4, und zum anderen drückt Manchester United aufs Tempo und ist bereits punktgleich mit dem Team Emerys.

    Chelsea kann mit einem Sieg zwischen sich und Arsenal immerhin 9 Punkte schieben, während ein Sieg zusätzlich Druck auf den 3.Tottenham ausübt.

    Spiel 1 nach der Ära David Wagner in Huddersfield am Sonntag und ausgerechnet kommt Meister Manchester City ins John Smith's.

    David (ohne David) gegen Goliath.

    Das Hinspiel ging mit 6:1 klar an die Citizens, die Punkte im Abstiegskampf wird Huddersfield wann anders holen müssen.

    Ebenfalls Punkte im Abstiegskampf benötigt Fulham im zweiten Londonerduell des Spieltages gegen den 3. Tottenham.

    Schwer getroffen hat die Spurs die lange Verletzungspause von Goalgetter Harry Kane, dennoch steht nach dem verlorenen Topspiel gegen Manchester United wieder die Pflicht bei den "Kleinen" der Liga an.

    Die heimischen Whites lieferten gegen die Top 6 der Liga fleißig die Punkte ab, aber alle 3 Saisonsiege verbuchte Fulham im Craven Cottage.



    Heute finden die ersten Wiederholungsspiele statt.


    Luton - Sheffield Wednesday


    Blackburn - Newcastle (beide sind bereits seit 20:45 gestartet) DAZN


    Stoke - Shrewsbury (21:00 Uhr)


    Morgen dann :


    Southampton - Derby County (21:00 Uhr) DAZN

    Habe mich auch für den Frankfurter entschieden.

    Neue Stufe erreicht, sowohl mit dem Team als auch persönlich, dazu nicht nur gut getroffen, sondern den Kollegen auch Tore aufgelegt.

    Er ist ein ganz wichtiger Baustein für Hütters Offensivspiel, er verkörpert den Wandspieler, aber auch den eiskalten Knipser in einer Person.

    Fabelhaft für die Eintracht !

    Hazard ist für diese Summe, so pervers es klingt, ein Schnäppchen.

    Für Real ein Spieler, den man holen muss.

    Ein Unterschiedsspieler, jemand der das Spiel alleine entscheiden kann, und vor allem immer Unruhe in die Defensive des Gegners bringt.