DFB will Kollektiv- Strafe abschaffen

  • Allein die Logik:

    1. Kollektivstrafen sind unfair und nicht zielführend, drum lasst sie uns abschaffen.

    2. Keine Kollektivstrafen sind ebenfalls nicht zielführend also lässt sie uns wieder einführen.


    Bringt ja Geld und man muss ja jetzt schließlich endlich von der schlechten Arbeit und Leistung des Verbandes und der Nationalmannschaft ablenken.



    Davon abgesehen hat man seine eigene Vorgabe noch innerhalb der Saison gebrochen indem man Mannheim 3 Punkte abziehen wird. Was es im übrigen noch nie gab nach einem Spielabbruch.


    Mehr braucht man dazu auch einfach nicht sagen. Es geht bei der Sache nur ums Geld und um nichts anderes.

  • Das hat in dem Fall aber jeder Verein.

    Wo ist da der Punktabzug für Hamburg?


    Der Verein hat alles getan, hat über 20 Leute ermittelt, hat die Selbstverwaltung der Kurve aufgehoben, den ultras alle Rechte genommen und wird als Regionalligist trotzdem mit Punktabzug und finanziell höher bestraft als ein Bundesligist.


    Das ist einfach bullshit.


    Und auch diese Kollektivstrafe hat eine Auswirkung auf die Fans. Mit Punktabzug und 50.000 Strafe wird man das Thema Aufstieg nächste Saison vergessen können und muss ums Überleben kämpfen.


    Aber der Werte Herr Koch hat ja groß angekündigt, dass Mannheim eine Schande für den deutschen Fußball sei und man da handeln wird.

    Muskeln spielen lassen, aber selbst reihenweise versagen.


    So hoffe ich einfach dass man auf Jahre nichts mehr reissen wird, sowohl in internationalen Vereinspokalen als auch bei WM/EM.

    Soll richtig zugrunde gehen soll der Verband, sodass er auch mal von ganz unten wieder anfangen muss und weiß wie dreckig er die "Kleinen" behandelt.




    Aber um nochmal auf das Fan Thema zu kommen.

    Dieser Schritt auf die Fans zu war an den offenen Dialog zwischen Verband und Fans gebunden und den hat erneut der Verband erst blockiert und dann für beendet erklärt.

  • Der Verein hätte eben im Vorraum einiges anders machen können. Vorausschauend eben. Das wurde nicht gemacht, siehe das Grillfest davor.


    Und das Spiel vom HSV wurde nicht abgebrochen. In Mannheim gab es mehrere Versuche, dass das Spiel weitergeht.


    Ja man muss um das Überleben kämpfen. Da sieht man, wie sehr Fans mit einem asozialen Verhalten ihrem eigenen Verein schaden können.

  • da sieht man eher wie der DFB mit solchen strafen die verene gefährdet.. aber das will man ja auch. man muss ich nur die worte von koch anhören. der DFB will solche vereine halt nicht, die haben lieber sowas wie uerdingen, RB, Hoffenheim. da wird dann auch übersehn, das der KFC nen Block stürmt, oder das die uerdinger mit dem pyro angefangen haben...


    wer schmiert bekommt halt alles, sogar lizenzen

  • Natürlich kann die niemand nachweisen.Was einzig auf fällt ist die Tatsache das es mit und ohne nicht funktioniert. Die Fans zündeln eben trotzdem weiter. Also sagt man sich vom DFB her, wozu auf das ganze Geld verzichten weiter. die WM muss ja refinanziert werden.


    F95 dann eher lässt der DFB/DFL ein paar Mannschaften kaputt gehen ehe sie selbst ins Gras beisen. Glaub mir die sitzten auf jeden Fall am längeren Hebel. Und Vereine die da nicht mit ziehen werden eben als "unerwünscht" abgestempelt.

    24.09.2012 - 08.12.2012
    Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists)


    Bronze WM Tippspiel 2014