MLB - Baseball

  • Am Mittwoch landeten die Yankees einen unerwartet klaren 10:1-Heimsieg gegen die Red Sox mit dem man im AL Wild Card-Race 2,5 Spiele vor den A's bleibt, die sich mit einem 10:0-Shutout-Sieg gegen die Angels revanchierten. Oakland verkürzt damit den Rückstand auf den AL West-Leader aus Houston auf vier Spiele nachdem die Astros eine überraschende 0:9-Pleite gegen die Mariners hinnehmen mussten, 5,5 Spiele hinter Oakland lauern noch immer die sich nicht aufgebenden Rays (9:3 bei den Rangers). In der AL East gibt es den identischen Abstand zwischen den Braves (7:3 gegen die Cards) und den Phillies (4:0 gegen die Mets) weiterhin, in der NL Central hingegen nutzen die Brewers (7:0 gegen die Reds) die 0:9-Klatsche der Cubs bei den D'backs aus und verkürzen den Rückstand auf 2,5 Spiele. Ebenfalls 2,5 Spiele trennen nun die Dodgers von den Rockies nachdem man mit einem 5:2 den 3-Game-Series-Sweep perfekt machte. Sonstso: Jason Kipnis rettete seinen Indians mit einem Walk-Off-Grand-Slam einen 4:1-Heimsieg gegen die White Sox, weit dahinter setzten sich die Twins mit Max Kepler (0-3, R, BB) mit 8:2 bei den Tigers durch.


    Ergebnisse vom Mittwoch:

    AL

    Minnesota @ Detroit 8:2

    Tampa Bay @ Texas 9:3

    Toronto @ Baltimore 1:2

    Boston @ NY Yankees 1:10

    Chicago WS @ Cleveland 1:4

    Seattle @ Houston 9:0

    LA Angels @ Oakland 0:10


    NL

    St. Louis @ Atlanta 3:7

    NY Mets @ Philadelphia 0:4

    Cincinnati @ Milwaukee 0:7

    San Francisco @ San Diego 4:8

    Chicago Cubs @ Arizona 0:9

    Colorado @ LA Dodgers 2:5


    Interleague

    Kansas City @ Pittsburgh 1:2



    Weiter geht's am Donnerstag mit acht Partien, u.a. startet in Atlanta eine 4-Game-Series zwischen den Braves und den Phillies, die wahrscheinlich dafür sorgt, ob entweder die NL East nochmal eng oder dann vorentschieden ist. Sport1 US überträgt das Duell zwischen den Yankees und den Red Sox in der Nacht auf Freitag ab 01:00 Uhr live, die heutigen Live-Spiele bei DAZN sind die A's gegen die Angels (21:35 Uhr), die Yankees gegen die Red Sox (01:05 Uhr), die Indians gegen die White Sox (01:10 Uhr) und die Braves gegen die Phillies (01:35 Uhr), das Free Game of the Day auf MLB.tv ist der AL Central-Vergleich zwischen den Tigers und den Royals (01:10 Uhr).


    Vorschau auf Donnerstag (alle Zeiten MESZ):

    21:35 Uhr: LA Angels @ Oakland

    01:05 Uhr: Boston @ NY Yankees

    01:05 Uhr: NY Mets @ Washington

    01:07 Uhr: Tampa Bay @ Toronto

    01:10 Uhr: Chicago WS @ Cleveland

    01:10 Uhr: Kansas City @ Detroit

    01:10 Uhr: Cincinnati @ Miami

    01:35 Uhr: Philadelphia @ Atlanta

  • Mit einem 11:6-Erfolg bei den Yankees verhinderten die Red Sox zum einen den 3-Game-Series-Sweep und sicherten sich zum anderen zum dritten Mal in Folge den Division-Titel in der AL East. Der geschlagene Rivale hat jetzt nur noch 1,5 Spiele Luft im Kampf um Platz eins im AL Wild Card-Race, denn die A's nutzten die Pleite mit einem 21:3-Kantersieg gegen die Angels aus, die Rays hingegen dürften sich nach einem 8:9 in Toronto, bei dem man im neunten Inning unfassbar einbrach (0:7, drei Homeruns), endgültig aus dem Race verabschiedet haben. Im NL East-Clash machten derweil die Braves mit einem 8:3-Heimerfolg gegen die Phillies den nächsten Schritt Richtung Division-Titel, die beiden Teams trennen nun 6,5 Spiele, die Magic Number ist auf 4 gesunken.


    Ergebnisse vom Donnerstag:

    AL

    LA Angels @ Oakland 3:21

    Boston @ NY Yankees 11:6

    Tampa Bay @ Toronto 8:9

    Chicago WS @ Cleveland 5:4 (11)

    Kansas City @ Detroit 8:11


    NL

    NY Mets @ Washington 5:4 (12)

    Cincinnati @ Miami 4:2

    Philadelphia @ Atlanta 3:8



    Ins Wochenende geht's mit 15 Partien am Freitag, neue Serien starten u.a. zwischen den Pirates und den Brewers, den Indians und den Red Sox, den D'backs und den Rockies sowie den White Sox und den Cubs. Die heutigen Live-Spiele bei DAZN sind die White Sox gegen die Cubs (22:10 Uhr), die Yankees gegen die O's (01:05 Uhr), die Astros gegen die Angels (02:10 Uhr) und die D'backs gegen die Rockies (03:40 Uhr), das Free Game of the Day auf MLB.tv ist das Duell der bereits feststehenden AL Division-Sieger, den Indians und den Red Sox (01:10 Uhr).


    Vorschau auf Freitag (alle Zeiten MESZ):

    22:10 Uhr: Chicago Cubs @ Chicago WS

    01:05 Uhr: Baltimore @ NY Yankees

    01:05 Uhr: NY Mets @ Washington

    01:05 Uhr: Milwaukee @ Pittsburgh

    01:07 Uhr: Tampa Bay @ Toronto

    01:10 Uhr: Boston @ Cleveland

    01:10 Uhr: Kansas City @ Detroit

    01:10 Uhr: Cincinnati @ Miami

    01:35 Uhr: Philadelphia @ Atlanta

    02:05 Uhr: Seattle @ Texas

    02:10 Uhr: LA Angels @ Houston

    02:15 Uhr: San Francisco @ St. Louis

    03:40 Uhr: Colorado @ Arizona

    04:05 Uhr: Minnesota @ Oakland

    04:10 Uhr: San Diego @ LA Dodgers

  • Sehr viel ist in den letzten drei Wochen seit meinem letzten Beitrag hier passiert, versuchen wir das Ganze mal zusammenzufassen.


    In den letzten Tagen der Regular Season ging es noch heiß her was die Qualifikation und die Platzierung für die Playoffs betrifft. In der American League war es letztendlich sehr übersichtlich, die Yankees knackten u.a. nach zwei Siegen in Boston noch die Marke von 100 Saisonsiegen und sicherten sich damit den Heimvorteil für das Wild Card-Spiel gegen die A's, die zwar vier ihrer letzten sieben Spiele verloren, aber am Ende satte sieben Spiele Luft auf den Verfolger aus Tampa hatten. Das Seeding der Division-Sieger war frühzeitig klar: Boston fuhr mit einem Franchise-Rekord von 108 Saisonerfolgen die beste Bilanz der gesamten MLB ein, Houston ist neben den Yankees mit 103 Siegen das dritte Team mit dreistelligen Saisonsiegen und die Indians stellten mit 91 Siegen den Gewinner der schwachen Central Division.

    Die National League ließ uns am letzten Regular Season-Wochenende mit einem Rechenschieber arbeiten. Zwar kannten wir auch hier schnell die sechs Postseason-Teams (weil St. Louis in fünf der letzten sechs Spiele gegen die Brewers und bei den Cubs den Kürzeren zog), aber in der Central und West war es an der Spitze so eng, dass man selbst nach dem letzten Spieltag jeweils einen Gleichstand hatte. Da es in der MLB anders als in den anderen Major Leagues keine Tiebreaker gibt wird ein Entscheidungsspiel angesetzt und dieses war somit gleich zweimal notwendig. Während also die Braves als Sieger der East-Division pausieren konnten duellierte sich der Rest: Die Brewers gewannen bei den Cubs mit 3:1 und holten sich somit den Titel der NL Central sowie den besten Record der NL, die Dodgers gewannen mit 5:2 gegen die Rockies und holten sich den nächsten Titel der NL West.


    Hier die Endstände der 2018 Regular Season


    AL East

    1. Boston 108-54

    2. NY Yankees 100-62

    3. Tampa Bay 90-72

    4. Toronto 73-89

    5. Baltimore 47-115


    AL Central

    1. Cleveland 91-71

    2. Minnesota 78-84

    3. Detroit 64-98

    4. Chicago WS 62-100

    5. Kansas City 58-104


    AL West

    1. Houston 103-59

    2. Oakland 97-65

    3. Seattle 89-73

    4. LA Angels 80-82

    5. Texas 67-95


    NL East

    1. Atlanta 90-72

    2. Washington 82-80

    3. Philadelphia 80-82

    4. NY Mets 77-85

    5. Miami 63-98


    NL Central

    1. Milwaukee 96-67

    2. Chicago Cubs 95-68

    3. St. Louis 88-74

    4. Pittsburgh 82-79

    5. Cincinnati 67-95


    NL West

    1. LA Dodgers 92-71

    2. Colorado 91-72

    3. Arizona 82-80

    4. San Francisco 73-89

    5. San Diego 66-96



    Weiter ging es nun also in der Postseason mit den Wild Card-Games:

    - In der AL wussten die Yankees und die A's schon recht früh, dass sie aufeinander treffen würden. Die Yankees begannen ihr Heimspiel furios mit einem 2R-Homerun von Judge (McCutchen) und einer 2:0-Führung. Im sechsten Inning baute man diese durch Judge (nach einem Double von Hicks), Hicks, Stanton (beide nach einem Triple von Voit) sowie Voit (nach einem Sacrifice Fly von Gregorius) zum 6:0 aus. Die Gäste aus Oakland konnten sich erst im achten Inning durch einen 2R-Homerun von Davis (Lowrie) in die Boxscore eintragen, ein Solo-Homerun von Stanton im Bottom des Innings sorgte dann für den 7:2-Endstand und den Sieg der gastgebenden Yankees.

    - In der NL trafen mit den Cubs und den Rockies die beiden Verlierer der Entscheidungsspiele um die Division-Siege in der Central und im Westen aufeinander und es bahnte sich ein Drama an. Die Gäste aus Colorado brachten sich durch Blackmon nach einem Sacrifice Fly im ersten Inning mit 1:0 in Führung, Gore glich im achten Inning nach einem Double von Báez zum 1:1 aus. Und dieser Spielstand sollte noch eine ganze Weile auf den Anzeigetafeln im Wrigley Field stehen bleiben. Genauer gesagt bis hin ins 13. Inning, sehr zum Leiden der Cubs-Fans: Story scorte nach einem Single von Wolters zum 2:1 für die Rockies, durch den Colorado dieses Spiel mit 2:1 für sich entscheiden konnte. Während die Rockies also weitermachen dürfen erlebten die Cubs drei Tage ein Desaster: Am Sonntag wurde klar, dass es in ein Entscheidungsspiel um den Central-Titel geht, dieses wurde am Montag vor eigenem Publikum verloren und dann am Dienstag ebenfalls auf eigenem Platz das Wild Card-Spiel verloren.


    Ergebnisse der Wild Card-Games:


    American League:

    #5 Oakland Athletics @ #4 New York Yankees 2:7


    National League

    #5 Colorado Rockies @ #4 Chicago Cubs 2:1 (13)



    Somit kannten wir nun also die acht Teams, die in den Divisional Series in best-of-five-Serien antreten.

    - In der American League machte der Titelverteidiger aus Houston kurzen Prozess mit den Indians: In Game 1 schlug man vier Homeruns und siegte mit 7:2, im zweiten Spiel drehte man einen 0:1-Rückstand in einen 3:1-Erfolg und im dritten Spiel in Cleveland machte man mit einem letztendlichen 11:3-Kantersieg den Sweep perfekt.

    - Die andere ALDS machte insbesondere dem TV-Sender TBS Hoffnungen auf ein Spektakel und natürlich hohe Einschaltquoten, es kam zur "biggest rivalry in sports" zwischen den Red Sox und den Yankees und damit zwei der drei Teams mit mindestens 100 Saisonsiegen. Im ersten Duell in Fenway führte Boston u.a. durch einen 3R-Homerun von Martinez früh mit 5:0, die Yankees knabberten an diesem Rückstand lange, schlossen im neunten Inning per Solo-Homerun von Judge auf 4:5 auf, aber mehr war nicht mehr drin. Das zweite Spiel begann so wie das erste aufhörte, mit einem Judge-Homerun und Scoring der Yankees, die am Ende mit einem 6:2 die Serie ausglichen. Doch das dritte Spiel, das erste in der Bronx, stellte klar wer wirklich in die nächste Runde einziehen sollte: Die Red Sox deklassierten ihren Erzrivalen mit einem unfassbaren 16:1-Kantersieg bei dem Brock Holt als erster Spieler in einem Postseason-Game einen Cycle (also ein Single, Double, Triple und Homerun in einem Spiel) schlug. Das vierte Spiel in der Bronx war also ein Do-or-Die-Game für die gastgebenden Yankees, die aber wie im Series-Opener schon früh einem 0:4-Rückstand hinterher liefen. Man versuchte die Eliminierung zu verhindern, kam wieder im neunten Inning auf einen Run heran, aber das Spiel endete mit 3:4 und die Red Sox erreichen die ALCS.

    - In der National League trafen die Rockies nach einer Niederlage im Tiebreaker-Game gegen die Dodgers und einem Sieg im Wild Card-Game bei den Cubs nun auf die Brewers. Im ersten Spiel holte Colorado im neunten Inning einen 0:2-Rückstand auf um dann aber nach einem Moustakas-Single im zehnten Inning noch mit 2:3 zu verlieren, danach wurde die Serie einseitig: Milwaukee triumphierte im zweiten Spiel mit 4:0, im dritten Spiel in Denver gar mit 6:0 und macht mit einem Sweep den ersten Einzug in die NLCS seit sieben Jahren perfekt.

    - Die andere NLDS begann mit zwei Shutout-Siegen: Die Dodgers schlugen die Braves erst mit 6:0 und dann mit 3:0 und reisten mit einem 2-0-Vorsprung nach Georgia. In Atlanta wollten die Gastgeber in Game 3 unbedingt das Aus verhindern, es wurde ein Drama: Erst führte man u.a. nach einem Grand Slam von Acuna Jr. mit 5:0 nach zwei Innings, dann verspielte man den Vorsprung um aber durch einen Solo-Homerun von Freeman im sechsten Inning doch noch mit 6:5 zu gewinnen. Es war ein viertes Spiel also notwendig in dem Manny Machado zum Matchwinner avancierte: Erst sorgte er mit seinem RBI-Single im ersten Inning für die 1:0-Führung, dann sorgte sein 3R-Homerun im siebten Inning für die Entscheidung. Die Dodgers gewannen die Partie bei den Braves mit 6:2 und stehen somit in der NLCS.


    Hier das Ganze nochmal in der Kurzform:


    American League Division Series:


    #4 New York Yankees vs #1 Boston Red Sox

    Game 1: New York Yankees @ Boston Red Sox 4:5

    Game 2: New York Yankees @ Boston Red Sox 6:2

    Game 3: Boston Red Sox @ New York Yankees 16:1

    Game 4: Boston Red Sox @ New York Yankees 4:3

    Playoff-Endstand: BOS wins 3-1


    #3 Cleveland Indians vs #2 Houston Astros

    Game 1: Cleveland Indians @ Houston Astros 2:7

    Game 2: Cleveland Indians @ Houston Astros 1:3

    Game 3: Houston Astros @ Cleveland Indians 7:2

    Playoff-Endstand: HOU wins 3-0


    National League Division Series:


    #5 Colorado Rockies vs #1 Milwaukee Brewers

    Game 1: Colorado Rockies @ Milwaukee Brewers 2:3 (10)

    Game 2: Colorado Rockies @ Milwaukee Brewers 0:4

    Game 3: Milwaukee Brewers @ Colorado Rockies 6:0

    Playoff-Endstand: MIL wins 3-0


    #3 Atlanta Braves vs #2 Los Angeles Dodgers

    Game 1: Atlanta Braves @ Los Angeles Dodgers 0:6

    Game 2: Atlanta Braves @ Los Angeles Dodgers 0:3

    Game 3: Los Angeles Dodgers @ Atlanta Braves 5:6

    Game 4: Los Angeles Dodgers @ Atlanta Braves 6:2

    Playoff-Endstand: LAD wins 3-1



    Und somit sind wir in der Gegenwart angekommen. In den beiden League Championship Series, die im best-of-seven-Format ausgetragen werden, ermitteln nun vier Teams die beiden Teilnehmer der diesjährigen World Series, die aufgrund der Bilanzen der Regular Season definitiv mit einem Heimvorteil des AL-Siegers über die Bühne geht. In der AL stehen sich die beiden bilanztechnisch gesehen besten Teams der gesamten MLB gegenüber: Auf der einen Seite mit Boston die mit Abstand beste Offensive der MLB, auf der anderen Seite mit Houston die mit Abstand beste Defensive, aber auch das stärkste Heimteam der Saison (Boston) gegen das beste Auswärtsteam der Saison (Houston). Ich hoffe hier auf eine wirklich lange Serie, die uns viel Freude bereitet. Die NLCS dürfte auf dem Radar etwas dahinter versteckt sein, doch auch die beiden Teams sollte man beachten: Die Dodgers stehen zum vierten Mal seit 2013 in der NLCS (nur im letzten Jahr konnte man sich hier durchsetzen), bekommen es aber nun mit einem Brewers-Team zu tun, das seit elf Spielen ungeschlagen ist und mit ordentlich Schub in eine Serie geht, in der man auch noch den Heimvorteil besitzt.

    Los geht's heute mit dem Opener der NLCS zwischen den Brewers und den Dodgers, Gio Gonzalez und Clayton Kershaw stehen als Starter auf dem Mound.


    Vorschau auf Freitag (MESZ):

    02:09 Uhr: #2 Los Angeles Dodgers @ #1 Milwaukee Brewers (NLCS Game 1, 0-0)

    Kershaw (LAD) vs Gonzalez (MIL)


    DAZN überträgt live.

  • Im Opener der NLCS konnten die Dodgers die Siegesserie der gastgebenden Brewers nicht stoppen, standen aber zumindest kurz davor. Die Gäste aus Los Angeles eröffneten im zweiten Inning per Solo-Homerun von Machado das Scoring, doch dann sorgten die Brewers dafür, dass Dodgers-Pitcher Kershaw recht schnell seinen Arbeitstag beenden musste. Im dritten Inning glich erst Woodruff per Solo-Homerun aus, dann erhöhte Cain nach einem Sacrifice Fly von Pérez auf 2:1. Im vierten Inning, als die Dodgers schon ihren Bullpen bemühten, erhöhten Pina und Arcia (nach einem Single von Santana) sowie Santana (nach einem Single von Braun) gar auf 5:1, nach dem siebten Inning und einem Solo-Homerun von Aguilar steuerte Milwaukee mit einer klaren 6:1-Führung dem ersten Sieg entgegen. Doch die Dodgers machten die Partie im achten Inning nochmal enger: Pedersen und Taylor scorten nach einem Single von Machado, nach dem RBI-Single von Kemp (Muncy) stand es 4:6. Es ging ins neunte Inning und die Nerven der Fans im Miller Park wurden nochmals strapaziert nachdem Pederson nach einem Triple von Taylor auf 5:6 verkürzte, Brewers-Pitcher Corey Knebel behielt aber gegen Turner seine Nerven und sorgte nach sechs Pitches für den entscheidenden Strikeout. Die Brewers gewinnen am Ende also mit 6:5 gegen die Dodgers und gehen damit in der Serie mit 1-0 in Führung.


    Ergebnis vom Freitag:

    #2 Los Angeles Dodgers @ #1 Milwaukee Brewers 5:6

    Playoff-Stand: MIL leads 1-0



    Am heutigen Samstag steht eine Doubleheader-Ansetzung auf dem Programm: Im Frühspiel ab 22:09 Uhr geht die NLCS mit den Brewers gegen die Dodgers bereits in ihr zweites Spiel, die Dodgers setzen diesmal auf Hyun-Jin Ryu während Milwaukee Wade Miley auf den Mound schickt. In der Nacht ab 02:09 Uhr startet dann auch die ALCS, in Fenway pitcht Chris Sale für die Red Sox und die Astros beginnen mit ihrem Ass Justin Verlander.


    Vorschau auf Samstag (alle Zeiten MESZ):

    22:09 Uhr: #2 Los Angeles Dodgers @ #1 Milwaukee Brewers (NLCS Game 2, 0-1)

    Ryu (LAD) vs Miley (MIL)

    02:09 Uhr: #2 Houston Astros @ #1 Boston Red Sox (ALCS Game 1, 0-0)

    Verlander (HOU) vs Sale (BOS)


    Sport1 US überträgt das erste Spiel in Milwaukee ab 22:00 Uhr live, DAZN ist bei beiden Partien live dabei.

  • Die Siegesserie der Brewers ist am Samstag gerissen. In Game 2 der NLCS gegen die Dodgers führte man zwar nach Homeruns von Arcia und Shaw sowie einem Scoring von Miley nach sechs Innings mit 3:0, doch der Vorsprung wurde noch verspielt: Die Dodgers verkürzten erst im siebten Inning durch Muncy (Single von Bellinger) und Machado (Walk von Barnes) auf 2:3 und drehten dann mit einem 2R-Homerun von Turner (Taylor) im achten Inning die Partie zum 4:3-Endstand. Die Gäste aus Kalifornien mussten frühzeitig ihren Bullpen bemühen nachdem Starting-Pitcher Ryu (4 1/3 IP, 6H, 2ER, 4 K's) Probleme bekam, gleich sieben weitere Akteure wanderten anschließend auf den Mound. Bei den Brewers war für Miley (5 2/3 IP, 2H, 3 K's) ein Inning später Feierabend, das Loss ging an Jeremy Jeffress (IP, 3H, 2ER, BB, K).

    Im Opener der ALCS gab es gleich zum Auftakt schon einen Auswärtssieg. Die Astros erwischten den besseren Start in die Partie und führten nach einem 2RBI-Single von Springer durch das Scoring von Correa und Maldonado im zweiten Inning mit 2:0. Die Red Sox antworteten im fünften Inning und glichen durch Pearce (Walk von Moreland) und Bradley Jr. (Wild Pitch von Verlander) zum 2:2 aus, doch das sollten die einzigen Boxscore-Einträge für die Gastgeber bleiben. Stattdessen erlangte Houston durch Bregman nach einem Single von Correa im sechsten Inning die Führung zurück, im neunten Inning sorgten dann die Homeruns von Reddick (Solo) und Gurriel (3R, Altuve und Bregman) für ein klares 7:2 und damit die 1-0-Führung des Titelverteidigers in dieser Serie. Der Blick auf das Pitching: Justin Verlander blieb sechs Innings (2H, 2ER, 4BB, 6 K's) auf dem Mound, auf der Gegenseite wurde Chris Sale nach vier Innings (H, 2ER, 4BB, 5 K's) ausgewechselt, das Loss bekam Joe Kelly (1 2/3 IP, H, R, K) zugeschrieben.


    Ergebnisse vom Samstag:

    #2 Los Angeles Dodgers @ #1 Milwaukee Brewers 4:3

    Playoff-Stand: Tied 1-1


    #2 Houston Astros @ #1 Boston Red Sox 7:2

    Playoff-Stand: HOU leads 1-0



    Weiter geht's am Sonntag mit dem zweiten Spiel der ALCS. Für die Red Sox beginnt diesmal David Price, die Astros setzen auf Gerrit Cole.


    Vorschau auf Sonntag (MESZ):

    01:09 Uhr: #2 Houston Astros @ #1 Boston Red Sox (ALCS Game 2, 1-0)

    Cole (HOU) vs Price (BOS)


    DAZN überträgt live.

  • Auch die ALCS ist nach den ersten zwei Spielen ausgeglichen, auch wenn zunächst einiges an den Series-Opener erinnerte. Die Red Sox erspielten sich durch Betts (nach einem Single von Benintendi) und Benintendi (nach einem Single von Devers) schon im ersten Inning eine 2:0-Führung, die die Gäste aus Houston aber schon im zweiten Inning durch Correa und Maldonado nach einem Double von Springer zum 2:2 ausgleichen konnten, im dritten Inning sorgte ein 2R-Homerun von González (Gurriel) gar für die 4:2-Führung der Astros. Diesmal antwortete Boston aber schon im Bottom des Innings als man nach einem Double von Bradley Jr. durch Bogaerts, Pearce und Devers gleich drei Runs zur erneuten 5:4-Führung einfuhr. Im siebten Inning durch Betts und im achten Inning durch Devers erhöhten die Red Sox auf 4:7, Houston kam im neunten Inning durch Springer nur noch zu Ergebniskosmetik. Die Red Sox schlagen die Astros mit 7:5 und somit steht die Serie bei 1-1. Der Blick auf's Pitching: Für David Price war nach 4 2/3 Innings (5H, 4ER, 4 BB, 4 K's) Feierabend, der Win ging auf das Konto des direkt aus dem Bullpen gekommenen Matt Barnes (1 1/3 IP, K). Auf der Gegenseite hielt sich Gerrit Cole lange sechs Innings (6H, 4 ER, 2 BB, 5 K's) auf dem Mound und bekam damit auch das Loss.


    Ergebnis vom Sonntag:

    #2 Houston Astros @ #1 Boston Red Sox 5:7

    Playoff-Stand: Tied 1-1


    Die NLCS hat den spielfreien Sonntag genutzt und ist an die Westcoast gereist, wo die Dodgers nun die Brewers zum dritten Spiel empfangen. Die Gastgeber werden mit Walker Buehler auf dem Mound beginnen, für die Gäste aus Milwaukee startet Jhoulys Chacin.


    Vorschau auf Montag (MESZ):

    01:39 Uhr: #1 Milwaukee Brewers @ #2 Los Angeles Dodgers (NLCS Game 3, 1-1)

    Chacin (MIL) vs Buehler (LAD)


    DAZN überträgt live.

  • Die Brewers haben sich in Game 3 der NLCS mit einem 4:0-Shutout auswärts bei den Dodgers den Heimvorteil sofort wieder zurückgeholt. Sowohl Starting Pitcher Chacin (5 1/3 IP, 3H, 2BB, 6 K's) als auch der Bullpen brachten die gastgebenden Dodgers schlichtweg zur Verzweiflung, dafür funktionierte bei den Brewers aber die eigene Offense: Im ersten Inning brachte Yelich die Brewers nach einem Double von Braun mit 1:0 in Führung, im sechsten Inning erhöhte Shaw nach einem Wild Pitch von Buehler auf 2:0 und im siebten Inning sorgte ein 2R-Homerun von Arcia (Kratz) für den 4:0-Endstand. Bei den Dodgers stand Buehler stattliche sieben Innings (5H, 4ER, BB, 8 K's) auf dem Mound, er ließ verhältnismäßig wenig zu, aber ohne Support der Offense war dieses Spiel so nicht zu gewinnen. Die Brewers führen in der Serie nun mit 2-1.


    Ergebnis vom Sonntag:

    #1 Milwaukee Brewers @ #2 Los Angeles Dodgers 4:0

    Playoff-Stand: MIL leads 2-1



    Am heutigen Montag wartet auf uns eine Doubleheader-Ansetzung womit also beide Serien fortgesetzt werden. Zunächst steht Game 3 der ALCS in Houston auf dem Programm, die Astros setzen auf Dallas Keuchel während Boston mit Nathan Eovaldi startet, später steht schon das vierte Spiel der NLCS an, Rich Hill wird für die Dodgers beginnen während Milwaukee wie schon in Game 1 auf Gio Gonzalez zurückgreift.


    Vorschau auf Montag (alle Zeiten MESZ):

    23:09 Uhr: #1 Boston Red Sox @ #2 Houston Astros (ALCS Game 3, 1-1)

    Eovaldi (BOS) vs Keuchel (HOU)

    03:09 Uhr: #1 Milwaukee Brewers @ #2 Los Angeles Dodgers (NLCS Game 4, 2-1)

    Gonzalez (MIL) vs Hill (LAD)


    Sport1 US überträgt Game 3 der ALCS ab 23:00 Uhr live, beide Partien gibt's live bei DAZN.

  • So schnell kann man eine Serie drehen: Die Red Sox setzten sich im dritten Spiel der ALCS klar mit 8:2 bei den Astros durch und haben nach der Pleite im Series-Opener nun die Führung und den Heimvorteil auf ihrer Seite. Wie so oft muss man pünktlich zum Spielstart dabei sein, denn schon im ersten Inning ging Boston durch Betts (Double von Martinez) und Benintendi mit 2:0 in Führung. Die Astros verkürzten noch im Bottom des Innings durch Altuve (nach einem Single von González) auf 1:2, der 2:2-Ausgleich gelang im fünften Inning durch Altuve nach einem Double von Bregman. Die Red Sox holten sich jedoch schon im sechsten Inning durch einen Solo-Homerun von Pearce wieder zurück, im achten Inning erhöhte zunächst Pearce auf 4:2 ehe ein Grand Slam von Bradley Jr. für die endgültige Entscheidung sorgte. Der Blick auf's Pitching: Nathan Eovaldi blieb sechs Innings (6H, 2ER, 2BB, 4 K's) auf dem Mound und holte sich damit den Sieg, der Bullpen ließ anschließend nur noch einen Hit zu. Bei den Astros verließ Dallas Keuchel nach fünf Innings (4H, 2ER, 2BB) den Mound, sein Nachfolger Joe Smith (1/3 IP, H, ER) kassierte das Loss.

    In Los Angeles musste man derweil lange für eine Entscheidung warten: Die Dodgers gingen zwar schon im ersten Inning durch Taylor nach einem Single von Dozier mit 1:0 in Führung, die Brewers glichen diese jedoch im fünften Inning durch Arcia nach einem Double von Santana aus. Erst im 13. Inning gab's den nächsten Eintrag in der Boxscore, Machado scorte nach einem Single von Bellinger zum entscheidenden 2:1 mit dem die Dodgers die NLCS im vierten Spiel zum 2-2 ausgleichen konnten. Auch hier der Blick auf's Pitching: Für den Brewers-Starter Gonzalez war schon nach dem ersten Inning (2H, ER, BB) Feierabend, das Loss kassierte dann Junior Guerra (3 2/3 IP, 2H, ER, 4 K's), der die gesamten Extra-Innings absolvierte. Auf Seiten der Dodgers blieb Rich Hill fünf Innings (3H, ER, 3BB, 6 K's) auf dem Mound ehe der Bullpen übernahm, den Sieg strich Julio Urias (IP, H, K) ein.


    Ergebnisse vom Dienstag:

    #1 Boston Red Sox @ #2 Houston Astros 8:2

    Playoff-Stand: BOS leads 2-1


    #1 Milwaukee Brewers @ #2 Los Angeles Dodgers 1:2 (13)

    Playoff-Stand: Tied 2-2



    Auch am heutigen Mittwoch wird uns ein Doubleheader angeboten, diesmal in umgedrehter Reihenfolge: Zunächst geht der Blick für Game 5 der NLCS nach Kalifornien, wo die Dodgers mit Clayton Kershaw (Loss in Game 1 der Series) und die Brewers mit Wade Miley (pitchte im zweiten Spiel dieser Series) starten. Die ALCS hängt ein Spiel hinterher, im vierten Duell setzen die Astros auf Charlie Morton (pitchte in dieser Postseason bislang noch nicht) und die Red Sox auf Rick Porcello (kam in Game 2 dieser Series zu einem Kurzeinsatz).


    Vorschau auf Mittwoch (alle Zeiten MESZ):

    23:05 Uhr: #1 Milwaukee Brewers @ #2 Los Angeles Dodgers (NLCS Game 5, 2-2)

    Miley (MIL) vs Kershaw (LAD)

    02:39 Uhr: #1 Boston Red Sox @ #2 Houston Astros (ALCS Game 4, 2-1)

    Porcello (BOS) vs Morton (HOU)


    Sport1 US und DAZN übertragen beide Partien ab 23:00 Uhr bzw. 02:30 Uhr live.

  • Am Mittwoch haben die Dodgers ihr letztes Heimspiel dieser NLCS genutzt und sind durch einen 5:2-Sieg gegen die Brewers in der Serie mit 3-2 in Führung gegangen. Die Gäste aus Milwaukee gingen zwar im dritten Inning durch Arcia nach einem Double von Cain mit 1:0 in Führung, doch ab dem fünften Inning drehte die Dodgers-Offensive auf: Taylor gelang nach einem Single von Barnes im fünften Inning der Ausgleich, im sechsten Inning sorgten Turner (Single von Muncy) und Machado (Single von Puig) für eine 3:1-Führung, die dann im siebten Inning durch Kershaw (Single von Turner) und Bellinger noch auf 5:1 ausgebaut wurde. Die Brewers konnten im neunten Inning mit dem Run von Aguilar nach einem Double von Granderson zum 2:5-Endstand nur noch für Ergebniskosmetik sorgen. Zum Pitching: Die Brewers lösten erneut ihren Starter, Miley, nach nur einem Inning mit einem Kurzeinsatz ab, Brandon Woodruff (5 1/3 IP, 5H, 2ER, BB, 8 K's) kassierte dann das Loss. Bei den Dodgers blieb Clayton Kershaw sieben Innings (3H, ER, 2BB, 9 K's) nach einer guten Performance auf dem Mound, das Save ging auf das Konto von Closer Kenley Jansen (1/3 IP, K).

    Deutlich wilder war das vierte Spiel der ALCS, wo die Führung gleich mehrere Male wechselte. Die Red Sox begannen quasi optimal mit einem 2RBI-Single von Devers (Betts, Martinez) und einer 2:0-Führung im ersten Inning. Auf das 1:2 der Gastgeber im zweiten Inning durch Reddick (Single von Correa) antwortete man im dritten Inning durch das 3:1 von Benintendi (Double von Bogaerts). Doch die Astros wollten ihrem eigenen Publikum diesmal etwas bieten: Noch im Bottom des Innings glich man durch einen Solo-Homerun von Springer und Altuve nach einem Single von Reddick zum 3:3 aus, im vierten Inning sorgte Kemp mit seinem Solo-Homerun gar für die 4:3-Führung. Die Red Sox konnten diese zwar im fünften Inning durch Benintendi (Single von Bogaerts) umgehend ausgleichen, doch im Bottom des Innings brachte Gurriel nach einem Single von Correa die Astros wieder mit 5:4 in Front. Danach lief es aber für die Gäste aus Boston deutlich besser: Ein 2R-Homerun von Bradley Jr. (Vázquez) sorgte für den nächsten Führungswechsel, im siebten Inning (Martinez nach einem Walk von Holt) und im achten Inning (Betts nach einem Single von Martinez) erhöhte man auf 8:5. Die Astros verkürzten im achten Inning durch Bregman nochmal auf 6:8 und hatten mit loaded Bases im neunten Inning die Möglichkeit die Partie nochmal auszugleichen (oder sogar zu gewinnen), aber ein ganz starker Catch des hechtenden Benintendis verhinderte dies. Die Red Sox liegen damit in der Serie mit 3-1 in Führung und sind damit nur noch einen weiteren Erfolg von dem Einzug in die World Series entfernt.


    Ergebnisse vom Mittwoch:

    #1 Milwaukee Brewers @ #2 Los Angeles Dodgers 2:5

    Playoff-Stand: LAD leads 3-2


    #1 Boston Red Sox @ #2 Houston Astros 8:6

    Playoff-Stand: BOS leads 3-1



    Weiter geht's am Donnerstag mit dem fünften Spiel der ALCS und damit der letzten Partie dieser Serie in Houston. Die Astros wollen das vorzeitige Aus mit Justin Verlander auf dem Mound verhindern, die Red Sox starten mit David Price, da Chris Sale an einer Magenverstimmung leidet.


    Vorschau auf Donnerstag (MESZ):

    #1 Boston Red Sox @ #2 Houston Astros (ALCS Game 5, 3-1)

    Price (BOS) vs Verlander (HOU)


    Diese Partie gibt's diesmal live nicht nur auf Sport1 US und bei DAZN, sondern auch im Free-TV auf Sport1.