Dybala zum FC Bayern?

  • Lewandowski können viele schon nicht mehr sehen im Bayern Trikot, so blöd es auch klingen mag. Aber nur in der Bundesliga oder eben gegen deutsche Mannschaften den King zu geben und sich dann als weltbester stürmer bezeichnen lassen reicht halt irgendwie nicht mehr. Er muss liefern wenn es wichtig ist und das tut er gefühlt eben nicht.

    Einem jungen Kerl die Chance zu geben wäre ganz in meinem Sinn. Wagner als Backup reicht, evtl lässt Kovac auch mal Doppelspitze spielen.

    Dybala, Morata, Kane, ach da gäbe es schon einige Namen die vom Profil her passen könnten. Das Problem ist nur dass keiner von denen wohl zu uns kommen wird.

  • Ich bleibe dabei, spielerisch als auch preislich wäre Icardi die beste Lösung für die Bayern. Der Typ ist absolut Bombe und geht so krass unter dem Radar durch..

    If you're looking for me find me in the night

    I got a knife don't want to fight

    I want to take your fucking life and end it right on sight

    When I strike, if you bark better bite

  • Dyballa wäre natürlich ne Granate, aber warum die Bayern glaub ich nicht der wird ja auch um die 100 kosten bei den Entwicklungen.

    Wäre ein herber Verlust für die alte Dame.

    Aber Italien und Fußball ich hätte da auch kleine Lust mehr drauf vor halb leeren Stadien zu spielen, da ist England, Spanien o. Deutschland schon interessanter, wobei ich bezweifle das eine Truppe in Deutschland so viel Geld in die Hand nimmt.

    --------------------------------------------

    Weltmeister 2018 Deutschland.

    ---------------------------------------------

  • Naja, halbleere Stadien ist vielleicht auch etwas übertrieben. Die wenigsten Klubs haben in der aktuellen Saison einen Schnitt, der nur der Hälfte der Kapazität betrifft, da findet man im Gegenteil noch mehr, die über 90% fahren. Ausnahmen sind natürlich die großen Schüsseln in Rom und Mailand, aber hier kommen halt auch nicht nur 15.000, sondern (30.000 (Lazio) bis 40.000 (Roma) bzw. 52.000 (Milan) bis 58.000 (Inter). Bei Juventus beträgt die Auslastung vor dem letzten Heimspiel (das trotz des Gegners (Hellas) sicherlich gut besucht sein wird (Scudetto-Feier, Buffon-Abschied) knapp 95%.


    Davon abgesehen: Die Summen, die schon in Spanien aufgerufen wurden zahlt sowieso kein Bundesligist. Und nicht zu vergessen: Er ist Argentinier, da ist Spanien umso interessanter.