• In den Samstagspartien legte Anthony Davis beim 138:128-Double-Overtime-Sieg seiner Pelicans bei den Nets satte 44 Punkte und 17 Rebounds auf, Giannis Antetokounmpo (32P/5R/4A) führte seine Bucks zu einem 111:104-Sieg bei den Magic, Joel Embiid (29P/16R) schlug wieder zu und besiegelte mit dem 112:98 der Sixers die Siegesserie der Clippers, die Bulls (Paul Zipser mit 5P/3R/2Stl/1B, 2-2 FG, 1-1 3P in 14 Minuten) fanden kein Mittel um Tomas Satoransky (25P/3R/6A, 10-12 FG, 5-6 3P) zu stoppen und verloren mit 90:101 gegen die Wizards, die Mavs mit einem gut aufgelegten Dirk Nowitzki (22P/4R, 8-11 FG, 4-4 3P, 2-2 FT in 24 Minuten) und einem durch ein Dunking über Julius Randle auffallenden Maxi Kleber (9P/4R/1B, 4-8 FG, 0-1 3P, 1-2 FT in 14 Minuten) schlugen die Lakers mit 130:123, die Warriors setzten sich im Rematch der letztjährigen West Finals mit 122:105 gegen die Spurs durch und die Nuggets fuhren mit dem 123:113 bei den Suns den 30. Saisonsieg ein.


    Ergebnisse vom Samstag:

    New Orleans @ Brooklyn 138:128 (2OT)

    NOP: Davis 44P/17R/6Stl/3B, Rondo 25P/10R/12A, Holiday 22P/7R/5A, Mirotic 21P/16R/5B

    BRO: Crabbe 28P/6R, Dinwiddie 24P/4R/10A/3Stl, Russell 21P/9R/5A, Harris 12P/10R/3A


    Milwaukee @ Orlando 111:104

    MIL: Antetokounmpo 32P/5R/5A, Middleton 21P/9R/7A, Bledsoe 18P/3R/8A

    ORL: Hezonja 23P/3R/3Stl, Fournier 20P, Mack 19P/4R/10A


    LA Clippers @ Philadelphia 98:112

    LAC: L. Williams 23P/4R/6A, Gallinari 22P/5R, Jordan 10P/21R

    PHI: Embiid 29P/16R/3B, McConnell 17P/8A, Simmons 14P/5R/10A


    Washington @ Chicago 101:90

    WAS: Satoransky 25P/3R/6A, Porter Jr. 14P/9R/3A

    CHI: Holiday 15P/3R/4Stl, Grant 11P/6R/8A


    LA Lakers @ Dallas 123:130

    LAL: Randle 26P/8R/7A, Thomas 22P/6A, Ingram 22P/3A

    DAL: Nowitzki 22P/4R, Barnes 21P/6R, Powell 19P/7R


    San Antonio @ Golden State 105:122

    SAS: Aldridge 20P/5R/4A, Anderson 20P/6R/4A/3Stl

    GSW: Thompson 25P/3R, Green 17P/8R/11A


    Denver @ Phoenix 123:113

    DEN: Chandler 26P/3R/3A, Barton 25P/5R/5A, Jokic 21P/9R/8A

    PHX: Warren 31P/5R, Bender 23P/8R/4A, Jackson 20P/7R/5A/4B, Payton 19P/6R/9A



    Mit acht Partien wird die Spielwoche am heutigen Sonntag abgeschlossen. Zur europäischen Primetime gastieren bereits um 19:00 Uhr die Raptors in Charlotte, 2,5 Stunden später kommt es in Boston zum Clash zwischen den Celtics und den Cavs. In der Nacht folgen u.a. das Texas-Duell zwischen den Rockets und den Mavs sowie das Northwest-Division-Duell zwischen den Blazers und den Jazz. Das Duell zwischen Boston und Cleveland gibt's ab 21:30 Uhr im kostenlosen Live-Stream auf SPOX sowie live bei DAZN.


    Vorschau auf Sonntag (alle Zeiten MEZ):

    19:00 Uhr: Toronto @ Charlotte

    21:30 Uhr: Detroit @ Atlanta

    21:30 Uhr: Cleveland @ Boston

    23:00 Uhr: New York @ Indiana

    01:00 Uhr: Dallas @ Houston

    01:00 Uhr: Sacramento @ Minnesota

    01:00 Uhr: Memphis @ Oklahoma City

    03:00 Uhr: Utah @ Portland

  • In den weiteren Sonntagspartien stoppten Dennis Schröder (23P/3R/7A, 7-13 FG, 0-1 3P, 9-12 FT in 34 Minuten) und die Hawks die Pistons mit einem 118:115-Heimsieg, LeBron James (24P/8R/10A) und seine neuformierten Cavs machten einen auf Spielverderber indem sie ausgerechnet am Tag von der Ehrung von Paul Pierce (seine #34 wird in Boston nie mehr vergeben) einen 121:99-Blowout-Sieg bei den Celtics (Daniel Theis mit 4P/3R/2A, 1-2 FG, 2-2 FT in elf Minuten) einfuhren, Victor Oladipo (30P/8R/9A/6Stl) führte seine Pacers zu einem 121:113-Heimerfolg gegen die Knicks, die Mavs (Maxi Kleber mit 10P/3R, 5-7 FG, 0-2 3P in 20 Minuten) verloren ohne Dirk Nowitzki, Wesley Matthews und JJ Barea (wurden alle geschont) mit 97:104 bei den Rockets, die T'wolves weisen nach dem 111:106-Heimsieg gegen die Kings nun die beste Heimbilanz der Western Conference auf (23-6), die Thunder schlugen auch ohne Russell Westbrook und Carmelo Anthony die Grizzlies mit 110:92 und die Jazz ließen sich auf ihrer Siegesserie beim 115:96 in Portland auch nicht von einer 39-Punkte-Performance von Damian Lillard stoppen. Für Utah war es der neunte Sieg in Serie womit man erstmals seit über zwei Monaten keine negative Bilanz mehr aufweist und nur noch 1,5 Spiele hinter den Playoff-Rängen im Westen liegt.


    Detroit @ Atlanta 115:118

    DET: Drummond 25P/15R/3B, Griffin 23P/7R/6A, Bullock 20P/5R

    ATL: Schröder 23P/3R/7A, Dedmon 20P/13R/3Stl, Ilyasova 19P/5R


    Cleveland @ Boston 121:99

    CLE: James 24P/8R/10A, Clarkson 17P/3R, Smith 15P/6R

    BOS: Rozier 21P/9R/5A, Irving 18P/3R/5A, Morris 17P/3R


    New York @ Indiana 113:121

    NYK: Kanter 17P/11R, Beasley 16P/13R/3A, Mudiay 14P/10A

    IND: Oladipo 30P/8R/9A/6Stl, Bogdanovic 20P/3R, T. Young 18P/11R/5A


    Dallas @ Houston 97:104

    DAL: Ferrell 20P/5R/3Stl, Powell 18P/12R, Smith Jr. 16P/5R/11A

    HOU: Harden 27P/6R/5A, Paul 25P/8R/9A/3Stl, Capela 16P/11R/3B


    Sacramento @ Minnesota 106:111

    SAC: Fox 23P/3Stl, Hield 16P/4R, Koufos 12P/10R

    MIN: Towns 29P/8R/6A/3B, Butler 18P/5R/3A, Teague 12P/10A/3Stl


    Memphis @ Oklahoma City 92:110

    MEM: Gasol 18P/6R, Green 14P/12R

    OKC: George 33P/8A/3Stl, Felton 14P/6R/8A


    Utah @ Portland 115:96

    UTA: Mitchell 27P/6R, Ingles 24P/5R/4A, Favors 15P/11R

    POR: Lillard 39P/3R, McCollum 22P/3R/4A, Davis 8P/12R



    In die durch den All Star-Break verkürzte neue Spielwoche geht's am heutigen Montag mit sechs Partien, u.a. mit den Pelicans bei den Pistons, den Jazz gegen die Spurs sowie den Warriors gegen die Suns. Das Duell zwischen Utah und San Antonio gibt's ab 03:00 Uhr live bei DAZN.


    Vorschau auf Montag (alle Zeiten MEZ):

    01:00 Uhr: New Orleans @ Detroit

    01:00 Uhr: New York @ Philadelphia

    01:30 Uhr: LA Clippers @ Brooklyn

    02:00 Uhr: Orlando @ Chicago

    03:00 Uhr: San Antonio @ Utah

    04:30 Uhr: Phoenix @ San Antonio

  • Am Montag landeten Anthony Davis (38P/10R) und die Pelicans mit dem 118:103 bei den Pistons den 30. Saisonsieg, TJ McConnell (10P/10R/11A) legte beim 108:92-Sieg seiner Sixers gegen die Knicks ein Triple-Double auf, die Clippers um DeAndre Jordan (16P/17R) setzten sich klar mit 114:101 bei den Nets durch, die Bulls (Paul Zipser mit 3P/1R/1A, 1-3 FG, 1-3 3P in 13 Minuten) sind nach dem 105:101 gegen die Magic bei 20 Saisonsiegen angekommen, auch die Spurs konnten die Jazz nicht stoppen und somit fuhr Utah mit dem 101:99 den zehnten Sieg in Serie ein und die Warriors cruisten zu einem 129:83-Blowout-Sieg gegen die Suns.


    Ergebnisse vom Montag:

    New Orleans @ Detroit 118:103

    NOP: Davis 38P/10R, Mirotic 21P/12R, Holiday 21P/3R/12A

    DET: Griffin 22P/6R/3A, Drummond 13P/21R


    New York @ Philadelphia 92:108

    NYK: Beasley 22P/5R, Lee 18P, Kanter 17P/13R/3A

    PHI: Saric 24P/4R, Simmons 13P/6R/6A/4Stl/3B, McConnell 10P/10R/11A/6Stl


    LA Clippers @ Brooklyn 114:101

    LAC: L. Williams 20P/4A, Rivers 17P/4A, Jordan 16P/17R

    BRO: Harris 16P, Russell 16P/5A, Crabbe 15P/6R


    Orlando @ Chicago 101:105

    ORL: Hezonja 24P/6R/4Stl/3B, Fournier 22P/3R/5A

    CHI: Markkanen 21P/8R, Portis 19P/7R/3A, LaVine 18P/7R/5A


    San Antonio @ Utah 99:101

    SAS: Anderson 16P/5R/3A, Gasol 15P/15R/6A

    UTA: Mitchell 25P/7R/5A/3Stl, Ingles 20P/7R/5A, Favors 19P/7R/3B


    Phoenix @ Golden State 83:129

    PHX: Payton 29P/8R/5A, Warren 14P/6R

    GSW: Curry 22P/9R/7A, Casspi 19P/10R, Durant 17P/7R/6A



    Auch am Dienstag stehen sechs Partien an, mit dabei ist ein TNT-Doubleheader mit den Cavs in OKC sowie den Spurs in Denver, dazu treffen auch noch die T'wolves und die Rockets aufeinander. Sport1 US überträgt das Duell zwischen den Thunder und Cleveland in der Nacht auf Mittwoch ab 02:00 Uhr live (auch live bei DAZN).


    Vorschau auf Dienstag (alle Zeiten MEZ):

    01:00 Uhr: Miami @ Toronto

    02:00 Uhr: Atlanta @ Milwaukee

    02:00 Uhr: Houston @ Minnesota

    02:00 Uhr: Cleveland @ Oklahoma City

    02:30 Uhr: Sacramento @ Dallas

    04:30 Uhr: San Antonio @ Denver

  • Am Dienstag konnten die Raptors gerade noch so die Rally der Heat im Schlussviertel (31:17) stoppen und sich mit 115:112 durchsetzen, Dennis Schröder (18P/3R/4A, 8-16 FG, 2-4 3P in 31 Minuten) und seine Hawks verloren mit 92:97 bei den Bucks, die Rockets sicherten sich durch ein 42:28 im letzten Abschnitt den 126:108-Auswärtssieg bei den bis dato 13 Mal in Folge daheim ungeschlagenen T'wolves, die Cavs zeigen sich nach dem wilden Getrade in der Vorwoche erneut stark und gewannen mit 120:112 bei den Thunder, die Mavs mit Dirk Nowitzki (12P/6R/3A, 4-10 FG, 1-4 3P, 3-3 FT in 32 Minuten) und Maxi Kleber (1R in zwei Minuten) verloren das West-Kellerduell gegen die Kings mit 109:114 und die Nuggets sorgten mit dem 117:109 für die dritte Spurs-Pleite in Folge (und damit die fünfte aus den letzten sechs Partien).


    Ergebnisse vom Dienstag:

    Miami @ Toronto 112:115

    MIA: Dragic 28P/4A, J. Johnson 16P/7R, Wade 10P/11R/6A

    TOR: DeRozan 27P/4A, Lowry 22P/4R/8A, Ibaka 14P/10R


    Atlanta @ Milwaukee 92:97

    ATL: Schröder 18P/3R/4A, Bazemore 17P/5R/4A, Dedmon 13P/10R

    MIL: Middleton 21P/7R/3A, Antetokounmpo 15P/15R/3A, Bledsoe 14P/3R/9A


    Houston @ Minnesota 126:108

    HOU: Harden 34P/6R/13A, Anderson 21P/4R, Capela 14P/12R

    MIN: Towns 35P/12R/3A/3B, Teague 25P/5R/8A, Butler 15P/7R/6A


    Cleveland @ Oklahoma City 120:112

    CLE: James 37P/8R/8A, Smith 18P/6R/3A, Nance Jr. 13P/9R/3B

    OKC: George 25P/4R/6A, Anthony 24P/7R, Adams 22P/17R, Westbrook 21P/7R/12A


    Sacramento @ Dallas 114:109

    SAC: Randolph 22P/7R/3A, Bogdanovic 19P/5R/4A, Fox 11P/4R/7A

    DAL: Barea 19P/5R/13A, Powell 18P/6R/5A, Barnes 18P/5R


    San Antonio @ Denver 109:117

    SAS: Lauvergne 26P/11R, Parker 17P/4A

    DEN: Jokic 23P/13R/11A, Barton 20P/5R/6A, Chandler 17P/8R/5A



    Der heutige Mittwoch ist ein Großkampftag mit nicht weniger als einem Dutzend Ansetzungen, u.a. mit den Clippers bei den Celtics, den Thunder in Memphis und den Blazers gegen die Warriors. Sport1 US überträgt erstgenannte Partie in der Nacht auf Donnerstag ab 02:00 Uhr live (auch live bei DAZN).


    Vorschau auf Mittwoch (alle Zeiten MEZ):

    01:00 Uhr: Atlanta @ Detroit

    01:00 Uhr: Charlotte @ Orlando

    01:00 Uhr: Miami @ Philadelphia

    01:30 Uhr: Indiana @ Brooklyn

    01:30 Uhr: Washington @ New York

    02:00 Uhr: LA Clippers @ Boston

    02:00 Uhr: Toronto @ Chicago

    02:00 Uhr: Sacramento @ Houston

    02:00 Uhr: Oklahoma City @ Memphis

    02:00 Uhr: LA Lakers @ New Orleans

    03:00 Uhr: Phoenix @ Utah

    04:30 Uhr: Golden State @ Portland

  • Mitchell ist der für mich persönlich beeindruckendste Rookie neben Kuzma, eben weil niemand mit ihnen rechnete. Den Titel würde ich aber momentan Ben Simmons geben, seine Spielübersicht, das Ballhandling, das Treffen von Entscheidungen und last but not least seine Stats sprechen eine klare Sprache. Allerdings hat sich wie schon am College zu sehen war sein Shooting so gut wie gar nicht verbessert, in der Hinsicht können ihn Defensiven unbeeindruckt abdrücken lassen - falls er es denn überhaupt macht. Ansonsten: Bei Mitchell könnte es interessant werden, wenn er nicht gegen die Rookie-Wall kracht und die Jazz so weitermachen wie in den letzten Wochen. Die Leistungen von Tatum muss man definitiv hoch anerkennen, zumal er im Gegensatz zu den anderen genannten Rookies in einem Topteam spielt, aber letzteres kann auch ein Nachteil sein - im Mittelpunkt stehen in Boston andere. Mal schauen wie Lonzo Ball nach der langen Pause zurückkehrt (soll direkt nach dem All Star-Break wieder bereit sein), es dürfte aber schwer werden Simmons da irgendwie anzugreifen, da er über einen zu langen Zeitraum so performt.


    Blicken wir auf den vollgepackten Mittwoch zurück: Die Hawks unterlagen ohne Dennis Schröder (Rücken) mit 98:104 bei den Pistons, die beiden späten Freiwürfe von Jeremy Lamb sicherten den Hornets einen 104:102-Erfolg in Orlando, die Sixers konnten durch eine Rally in der zweiten Hälfte (65:40) die müden Heat mit 104:102 bezwingen, die Pacers drehten im Schlussviertel (35:24) auf und schlugen die Nets auswärts mit 108:103, die Knicks kassierten trotz hoher Führung in der ersten Hälfte (bis zu 27 Punkte) mit dem 113:118 gegen die Wizards die achte Pleite in Folge, DeAndre Jordan legte satte 30 Punkte (Career-High) beim 129:119-Sieg seiner Clippers bei den Celtics (Daniel Theis mit 2P/5R, 0-3 FG, 0-2 3P, 2-2 FT in elf Minuten) auf, die Raptors cruisten zu einem 122:98-Erfolg bei den Bulls (Paul Zipser mit 2P/3R, 1-5 FG, 0-3 3P in 15 Minuten), die Rockets landeten mit dem 100:91 gegen die Kings den zehnten Sieg in Serie, die Thunder um Russell Westbrook (23P/13R/15A) rehabilitierten sich mit einem 121:114-Sieg bei den Grizzlies, die Lakers fanden bei der 117:139-Highscoring-Pleite in New Orleans kein Mittel gegen Anthony Davis (42P/15R), die Jazz sind nach einem 107:97 gegen die Suns bei 30 Saisonsiegen und elf Siegen in Serie angekommen und die Blazers bezwangen angeführt von Damian Lillard (44P/3R/8A) die Warriors trotz 50 Punkte-Performance von Kevin Durant mit 123:117.


    Ergebnisse vom Mittwoch:

    Atlanta @ Detroit 98:104

    ATL: White III 15P, Taylor 13P/7A, Collins 11P/10R

    DET: Smith 22P/4R/9A, Griffin 13P/12R/9A, Drummond 13P/15R/3B


    Charlotte @ Orlando 104:102

    CHA: Howard 22P/13R, Walker 20P/5R/6A/4Stl, Lamb 17P/5R/3A

    ORL: Hezonja 21P/10R/3A, Speights 16P/5R, Biyombo 11P/11R


    Miami @ Philadelphia 102:104

    MIA: J. Johnson 22P/4R/5A, Dragic 18P/3R/4A, Whiteside 16P/10R/3B

    PHI: Saric 19P/8R/3A, Simmons 18P/12R/10A/4Stl, Belinelli 17P


    Indiana @ Brooklyn 108:103

    IND: Oladipo 25P/3R/4A/3Stl, Joseph 15P/11R/3A, Turner 11P/14R

    BRO: Crabbe 24P/8R, Carroll 21P/10R/4A, Russell 18P/3R/9A


    Washington @ New York 118:113

    WAS: Beal 36P/5R/7A/3Stl, Porter Jr. 22P/6R/3A, Mahinmi 17P/8R/3B

    NYK: Hardaway Jr. 37P/5R, Kanter 24P/14R/5A, Beasley 16P/11R/3A


    LA Clippers @ Boston 129:119

    LAC: Jordan 30P/13R/3A/4Stl, Harris 21P/8R/5A, Gallinari 20P/9R

    BOS: Irving 33P/8A, Horford 20P/4R, Morris 13P/11R/3A


    Toronto @ Chicago 122:98

    TOR: Lowry 20P/7R/10A, Ibaka 20P/7R, Siakam 17P/6R

    CHI: Portis 18P/3R, Markkanen 14P/6R


    Sacramento @ Houston 91:100

    SAC: Bogdanovic 20P/4R/5A, Temple 13P/7R/4A

    HOU: Harden 28P/9R/9A, Paul 19P/4R/7A, Capela 13P/11R


    Oklahoma City @ Memphis 121:114

    OKC: George 28P/6R/4A, Westbrook 23P/13R/15A, Anthony 19P

    MEM: Harrison 28P/3A, Evans 23P/9R/7A, Martin 17P/8R


    LA Lakers @ New Orleans 117:139

    LAL: Kuzma 23P/5R, Ingram 21P/5A, Randle 20P/5R/3A, Hart 15P/6R

    NOP: Davis 42P/15R/3A/3Stl, Holiday 24P/4R/11A/4Stl, Miller 19P/4R/4A


    Phoenix @ Utah 97:107

    PHX: Booker 28P/5R/3A, Jackson 22P/7R, Payton 13P/11R/12A

    UTA: Mitchell 24P/4R/7A, Favors 18P/12R, Gobert 14P/17R


    Golden State @ Portland 117:123

    GSW: Durant 50P/7R/6A, Thompson 17P/4R, Green 16P/12R/7A/4B

    POR: Lillard 44P/3R/8A, McCollum 29P/5R, Nurkic 17P/13R/3A



    Am heutigen Donnerstag verabschiedet sich die NBA mit zwei Partien in den einwöchigen All Star-Break: Die Bucks erwarten die Nuggets und im TNT-Spiel bekommen es die T'wolves mit den Lakers zu tun. Letztgenanntes Duell gibt's ab 03:00 Uhr live bei DAZN.


    Vorschau auf Donnerstag (alle Zeiten MEZ):

    02:00 Uhr: Denver @ Milwaukee

    03:00 Uhr: LA Lakers @ Minnesota

  • Am Donnerstag schafften es in der Partie zwischen den Bucks und den Nuggets gleich zwei Spieler jeweils ein Triple-Double aufzulegen: Giannis Antetokounmpo kam auf 36 Punkte, elf Rebounds und 13 Assists, aber sein Gegenüber Nikola Jokic (30P/15R/17A) erreichte in einer NBA-Rekordgeschwindigkeit (14 Minuten) zweistellige Werte in drei Kategorien und feierte mit seinem Team am Ende den 134:123-Auswärtssieg. Im zweiten Spiel des Tages sicherten sich die T'wolves durch ein 35:20-Schlussviertel einen 119:111-Heimerfolg gegen die Lakers.


    Ergebnisse vom Donnerstag:

    Denver @ Milwaukee 134:123

    DEN: Jokic 30P/15R/17A, Harris 28P, Murray 26P/5R/5A/3Stl, Barton 19P/7R/5A

    MIL: Antetokounmpo 36P/11R/13A/3B, Bledsoe 27P/3R/8A/5Stl, Middleton 17P/7R


    LA Lakers @ Minnesota 111:119

    LAL: Randle 23P/9R, Zubac 19P/11R, Caldwell-Pope 17P/11R/6A

    MIN: Gibson 28P/7R, Butler 24P/5R/4A/3B, Teague 20P/3R/6A



    Und damit geht es in den All Star-Break. Das Midseason-Spektakel steigt diesmal im Staples Center in Los Angeles, das Programm ist unverändert. Am heutigen Freitag stehen zwei Programmpunkte an: Zunächst treffen im Celebrity Game das Team Clippers u.a. mit Paul Pierce, Jason Williams, Bubba Watson (Golf) und Jamie Fox auf das Team Lakers u.a. mit Tracy McGrady, Nate Robinson und WNBA-Star Candace Parker. Ab 03:00 Uhr folgt dann die Rising Stars Challenge mit den Rookies und Sophomores im Format USA gegen den Rest der Welt. Für das Team USA spielen u.a. Jayson Tatum, Donovan Mitchell, Kyle Kuzma und Brandon Ingram, das World-Team kann u.a. auf das Sixers-Trio Ben Simmons (Australien), Dario Saric (Kroatien) und Joel Embiid (Kamerun) zählen. Sport1 US überträgt die Partie in der Nacht auf Samstag ab 03:00 Uhr live (auch live bei DAZN).

  • Kurz der Blick auf das was am Freitag passierte:

    Im Celebrity Game setzte sich das Team Clippers mit 75:66 gegen das Team Lakers durchgesetzt, der Musiker/Rapper Quavo (19P/5R/3A, 7-10 FG) wurde am Ende zum MVP der Partie gewählt.

    In der Rising Stars Challenge gab es einen 155:124-Kantersieg der Weltauswahl gegen die US-Akteure. Bogdan Bogdanovic wurde mit seiner Performance (26P/4R/6A, 9-16 FG, 7-13 3P, 1-2 FT in 22 Minuten) zum MVP der Partie gewählt.


    2018 Rising Stars Challenge:

    Team World vs Team USA 155:124

    WORLD: Hield 29P/3R/3A, Bogdanovic 26P/4R/6A, Saric 18P/3R/5A, Simmons 11P/6R/13A/4Stl

    USA: Brown 35P/10R, Kuzma 20P/7R, Tatum 15P/4R



    Weiter geht's heute mit den üblichen Saturday Night Events:

    - In der Skills Challenge treten Spencer Dinwiddie (Nets), Joel Embiid (Sixers), Al Horford (Celtics), Lauri Markkanen (Bulls), Jamal Murray (Nuggets), Lou Williams (Clippers), Buddy Hield (Kings) und Andre Drummond (Pistons) an.

    - Den Three-Point Contest absolvieren diesmal Bradley Beal (Wizards), Devin Booker (Suns), Eric Gordon (Rockets), Wayne Ellington (Heat), Paul George (Thunder), Tobias Harris (Clippers), Kyle Lowry (Raptors) sowie der Titelverteidiger Klay Thompson (Warriors)
    - Um die Krone im Slam Dunk Contest kämpfen diesmal Larry Nance Jr. (Cavs), Victor Oladipo (Pacers), Dennis Smith Jr. (Mavs) und Donovan Mitchell (Jazz). DAZN überträgt das Spektakel ab 02:00 Uhr live, Sport1 US steigt nach der College Basketball-Übertragung etwa eine Viertelstunde später live ein.



    Apropos College Basketball:

    Die (kurze) Saison nähert sich schon mit großem Schritten dem Höhepunkt entgegen, wir sind nur noch rund drei Wochen vom Selection Sunday entfernt. Bislang sehen wir eine recht turbulente Regular Season, in der noch vor einigen Monaten hoch eingeschätzten Teams wie Duke, Arizona oder Kansas gleich mehrfache Rückschläge hinnehmen mussten. An der Spitze der aktuellen AP-Rankings sitzen Virginia, Michigan State und Villanova, zwei deutsche Akteure können sich derzeit berechtigte Hoffnungen auf eine Tournament-Teilnahme machen: Gavin Schilling befindet sich in seinem Senior-Year und damit seiner letzten Saison, die er bislang verletzungsfrei absolviert und als Ergänzungsspieler in ca. zehn Minuten im Schnitt auf 3,4 PPG, 3,8 RPG bei 70,2 FG% kommt. Mehr Aufmerksamkeit bekommt bislang Moritz Wagner, der beim Rivalen Michigan mit 14,6 PPG, 7,3 RPG in 27,9 MPG der Topscorer seines Teams ist, das sich derzeit am unteren Ende der AP-Top25 aufhält. Wagner legte in seinem Junior-Year bislang sechs Double-Doubles auf und knackte siebenmal die Marke von 20 Punkten - kein Wunder also, dass er in einigen Mock Drafts durchaus als mittleres bis spätes Erstrunden-Pick der kommenden Draft eingeschätzt wird.


    Wer also mit den Events in Los Angeles nicht so viel anfangen kann und lieber "echte" Spiele verfolgen will kommt am heutigen Samstag auf seine Kosten, an dem nicht weniger als 14 der Top25-Teams im Einsatz sind. Wer die deutsche Brille aufsetzen möchte ist ab 20:00 Uhr richtig, wenn #2 Michigan State (mit Gavin Schilling) bei Northwestern antritt, die Topspiele des Tages sind aber der Big East-Clash zwischen #4 Xavier und #3 Villanova (ab 22:30 Uhr), das Big12-Duell zwischen #13 Kansas und #20 West Virginia (ab Mitternacht) sowie das Gastspiel von #14 North Carolina beim ACC-Konkurrenten Louisville (ab 02:15 Uhr).


    Und das ist das heutige Live-Programm auf Sport1 US und bei DAZN (wer mehr sehen will sollte den ESPN-Player in Betracht ziehen (der College-Pass (alle College-Sports, Zugriff auf die ESPN College Networks) kostet derzeit 120€ für ein Jahr oder 22€ für einen Monat):

    #23 Oklahoma (mit Trae Young (29,1 PPG, 4,0 RPG, 9,3 APG)) gegen Texas (18:00 Uhr, Sport1 US), Iowa gegen Indiana (20:00 Uhr, Sport1 US und DAZN), Arkansas gegen #21 Texas A&M (22:00 Uhr, Sport1 US und DAZN), #13 Kansas gegen #20 West Virginia (Mitternacht, Sport1 US und DAZN).