SD Eibar - Das Wunder aus der Provinz!

  • Spanien staunt - ich auch. Eibar hat es vollbracht. Sie sind sportlich in die höchste spanische Liga aufgestiegen. Die Basken aus dem 27.000 Einwohner Ort haben damit eine neue Bestmarke aufgestellt. Nie zuvor hat es in Spanien eine Mannschaft aus einer kleineren Stadt in die 1. Liga geschafft, noch dazu ohne nennenswertes Kapital. Dem 5200 Zuschauer fassenden "Stadion" sind hohe Häuser umgeben, die gewöhnlich zu erweiterten Tribünen mutieren. Stolz ist man in Eibar auf die eigene Philosophie ("Der Verein gehört den Menschen in Eibar").


    Der Haken, es droht der Zwangsabstieg in die 3. Liga. Der schuldenfreie Verein (eine der wenigen in Spanien) hat zu wenig Geld für die höchste Spielklasse. 2,1 Mio. Euro Eigenkapital müssen vorgelegt werden. Eibar hat aber nur knappe 500.000. Nach dem Wunder ist vor dem Wunder ...


    ... ich wünsche viel Erfolg!


    Zwei Berichte dazu:


  • Hoffentlich. Riesig. Fuchsstadt steht auch immer wieder vor dem Aufstieg in die Landesliga - und das als 2.000 Seelenort und mit fast nur Fuschtern im Team.

  • Zitat

    Dank einer Kapitalerweiterung hat der baskische Klub SD Eibar den Aufstieg in die Primera Division endgültig realisiert und damit auch einen Zwangsabstieg in die 3. Liga verhindert. Der Überraschungsaufsteiger aus der Kleinstadt bei San Sebastián hatte in seiner Aufstiegssaison den Durchmarsch geschafft, bekam dann aber Finanzprobleme.

    kicker

  • Oder auch nicht!


    Um Eibar spielte sich ein Drama ab. Als Tabellenführer waren die Basken ins Saisonfinale gegangen und hatten beim abgeschlagenen Absteiger und Schlusslicht Alcorcon die vermeintlich leichteste Aufgabe vor der Brust. Um dann durch ein Tor in der Nachspielzeit mit 0:1 zu verlieren und noch auf den dritten Rang abzurutschen. Play-offs statt Party ...