Coppa Italia 2023/24

  • Der Tabellenführer der Serie B ist eine Runde weiter: Parma verspielte beim 4:2-Sieg bei Lecce zwar einen 2:0-Vorsprung, schlug aber rechtzeitig nochmal zurück. Sohm (9.) und Bonny (29.) sorgten für einen frühen 2:0-Vorsprung den Lecce in der zweiten Halbzeit durch Piccoli (54.) und Strefezza (76.) egalisierte. In der Nachspielzeit folgten dann allerdings zwei Tore für die Gäste: Zunächst sorgte ein Eigentor von Pongracic für das 3:2, nach einem Elfmetertreffer von Man war die Partie dann endgültig entschieden.


    Lecce - Parma 2:4

  • Ein Resultat vom Mittwoch muss ich noch nachreichen: Cagliari konnte sich nach Verlängerung mit 2:1 bei Udinese durchsetzen. Die Gastgeber gingen zwar durch Guessand (63.) mit 1:0 in Führung, die Viola zehn Minuten vor dem Ende ausgleich und die Verlängerung erzwang. In dieser dauerte es dann bis zur 120. Minute als Lapadula den Siegtreffer für die Gäste aus Sardinien erzielte.


    Udinese - Cagliari 1:2 n.V.

  • Ein Resultat muss ich von gestern nachreichen: Frosinone komplettiert das Feld der nächsten Runde durch einen 2:1-Sieg nach Verlängerung bei Torino. Die frühe Führung durch Ibrahimovic (5.) konnte Torino durch Zima (31.) zwar ausgleichen, in der Verlängerung gelang dann aber Reinier (98.) der entscheidende Treffer für die Gäste.


    Ergebnisse der dritten Runde:

    Cremonese - Cittadella 2:1 n.V.

    Salernitana - Sampdoria 4:0

    Bologna - Hellas 2:0

    Genoa - Reggiana 2:1 n.V.

    Lecce - Parma 2:4

    Udinese - Cagliari 1:2 n.V.

    Sassuolo - Spezia 0:0, 5:4 i.E.

    Torino - Frosinone 1:2 n.V.



    Damit ergeben sich folgende Achtelfinals:

    Inter - Bologna

    Fiorentina - Parma

    Atalanta - Sassuolo

    Milan - Cagliari

    Lazio - Genoa

    Roma - Cremonese

    Juventus - Salernitana

    Napoli - Frosinone


    Die Partien sollen verteilt von Anfang Dezember bis Anfang Januar ausgetragen werden.

  • In dieser Woche beginnen wir mit den diesmal sehr langgestreckten Achtelfinals: Lazio und Genoa treffen am Dienstag und die Fiorentina und Parma am Mittwoch aufeinander. Zwei Wochen später bekomen wir dann die nächsten Häppchen mit den Heimspielen von Napoli gegen Frosinone und Inter gegen Bologna, die vier restlichen Duelle finden dann direkt im neuen Jahr statt.


    Die Achtelfinals im Überblick:

    Di, 21:00 Uhr: Lazio - Genoa -:-

    Mi, 21:00 Uhr: Fiorentina - Parma -:-

    19.12.2023, 21:00 Uhr: Napoli - Frosinone -:-

    20.12.2023, 21:00 Uhr: Inter - Bologna -:-

    02.01.2024, 21:00 Uhr: Milan - Cagliari -:-

    03.01.2024, 18:00 Uhr: Atalanta - Sassuolo -:-

    03.01.2024, 21:00 Uhr: Roma - Cremonese -:-

    04.01.2024, 21:00 Uhr: Juventus - Salernitana -:-


    DAZN dürfte alle Partien live übertragen.

  • Deutlich mehr Drama gab's am Mittwoch: Das zweitklassige Parma ging schon in der ersten halben Stunde der Partie bei der Fiorentina durch die Tore von Bernabe (21.) und Bonny (23.) mit 2:0 in Führung. Der Erstligist benötigte lange um zu reagieren: Erst gelang Nzola der Anschlusstreffer nach 83 Minuten, in der 90. Minute glich Sottil die Partie dann per Elfmeter zum 2:2 aus. Nach einer torlosen Verlängerung ging es dann ins Elfmeterschießen, das die Fiorentina klar mit 4:1 für sich entschied.


    Fiorentina - Parma 2:2, 4:1 i.E.

  • Napoli rotierte kräftig durch und das sollte Folgen haben: Im Heimspiel gegen Frosinone ging man mit 0:4 baden und scheidet damit aus der Coppa aus. Die Tore für Frosinone, das erstmals überhaupt ein Pflichtspiel gegen Napoli gewann und auch zum ersten Mal im Viertelfinale steht, erzielten Barrenechea (65.), Caso (70.), Cheddira (90., Elfmeter) und Harroui (90.).


    Napoli - Frosinone 0:4