Thomas E. Herrich neuer leitender Geschäftsführer

  • Wie Hertha soeben mitteilte hat man Thomas E. Herrich zum neuen leitenden Geschäftsführer bestellt. Herrich hat eine lange Hertha-Vergangenheit, ist seit über 20 Jahren Vereinsmitglied und war zuletzt bereits Mitglied der Geschäftsleitung. Dazu ist er schon Mitglied der DFL-Kommission für Marketing und Sponsoring sowie ständiger Beisitzer der DFL im DFB-Bundesgericht. Als Diplom-Betriebswirt, Jurist und zugelassener Anwalt verfügt er über eine entsprechend große Palette an Qualifikationen.


  • Der Artikel ist informativ und geht weit über Herrich hinaus. Mit dem Ausscheiden von Daniel Milleg aus der Geschäftsleitung verbleiben mit Herrich und Bobic zwei Leute auf der Manager-Ebene. Neben der angesprochenen Nichtbesetzung des CFO-Postens soll auch kein neuer CEO eingestellt werden. Unterhalb der beiden Geschäftsführer entsteht eine zweite Führungsebene (Direktoren) für Finanzen Björn Bäring, für Kadermanagement Dirk Dufner und als Technischer Direktor Sebastian Zelichowski. Sortieren wir das ein. Auf der sportlichen Seite gibt es nur noch Bobic und seine Gefolgsleute. Es gibt keine anderen Entscheidungsträger im operativen Geschäft, nur die übergeordneten Gremien Aufsichtsrat und Präsidium. Seit "Sonnengott" Dieter Hoeneß hatte bei Hertha niemand eine solche Machtfülle. Eigentlich sollte das der Vergangenheit angehören. Auf kaufmännischer Seite rückt Bäring auf und ist Herrich unterstellt.


    Mal sehen wie lange Herrich noch da ist ...