Die attraktivste 2.Liga aller Zeiten?

  • Der User meint halt seine Meinung anderen aufzwingen zu können, schade.

    Naja Leute wie u.a. du meinen immer die Arroganz raushängen zu lassen, finde ich äußerst schade das man so belehrungsressistent ist und sich Null von anderen Überzeugen lässt.

    Sowas gehört zum Diskussionsnivau dazu. Ansonsten braucht man nicht zu diskutieren.

    Das Forum hier, so kommt es bei mir rüber, geht hauptsächlich darum zu tickern und bestimmte vier Vereine schlecht zu reden. Könnt mich eines besseren belehren. Da schwimmen viele auf einer Wellenlänge und somit fällt es nicht gerade schwer für aneinander symapathie aufzubauen.

    Hier kommt leider immer nur "nein das ist meine Meinung und das ist so".

    Viele Fußballfans sind da leider wie rechtsextreme. Sturr und Beratungsresistent. Die halten auch schlichtweg an ihren "Meinungen" fest, auch wenn diese noch so unsining sind und man etliche Gegenargumente findet. Ein Professor der Hochschule in Magdeburg hier, Video ist auch bei Youtube, hat dort mal erwähnt, dass solch eine Diskussion wie mit Kinder ist, auch wenn man noch so recht hat, man wird diese Leute nie überzeugen können, weil sie sturr sind, so komme ich mir hier auch vor.

    Mir echt zu blöd mit dem Kindergarten, man kann es nicht anders bezeichnen.

    Ich bin hier raus.

    like: Packers, USA, Politik, Fußball, American football, Kantholz ( ;))

    dislike: Doping, Trump, angebliche Alternative und vor allem Björn Höcke

    3 Mal editiert, zuletzt von maik_schmidt ()

  • Ich lasse nirgends eine Arroganz raushängen. ;) Gegenfrage, wer bist du überhaupt um hier User zu belehren? Merkst du selbst nicht das du dich über andere User/Menschen stellst und deine Meinung als die einzig richtige dar. Wenn jemand persönlich einen Verein mag oder einen nicht mag wie kann man sich das Recht rausnehmen ihm die Meinung abzustreiten und eine andere aufzuzwingen? In den 40igern lief es ähnlich um mal auf deinen Rechtsextremen vergleich einzugehen.


    Zum anderen ich finde es schön das du von dir aus gehst, denn hier festhalten tut dich niemand. ;)

  • Um wieder aufs eigentlich Thema zurückzukommen:

    Die Saison 2016/2017 klang von den teilnehmenden Vereinen ähnlich interessant, zunächst deren Abschlusstabelle:

     1. VfB Stuttgart (A)  34  21  6  7 63:37 +26 69
     2. Hannover 96 (A)  34  19  10  5 51:32 +19 67
     3. Eintracht Braunschweig  34  19  9  6 50:36 +14 66
     4. 1. FC Union Berlin  34  18  6  10 51:39 +12 60
     5. Dynamo Dresden (N)  34  13  11  10 53:46  +7 50
     6. 1. FC Heidenheim  34  12  10  12 43:39  +4 46
     7. FC St. Pauli  34  12  9  13 39:35  +4 45
     8. SpVgg Greuther Fürth  34  12  9  13 33:40  −7 45
     9. VfL Bochum  34  10  14  10 42:47  −5 44
    10. SV Sandhausen  34  10  12  12 41:36  +5 42
    11. Fortuna Düsseldorf  34  10  12  12 37:39  −2 42
    12. 1. FC Nürnberg (R↑)  34  12  6  16 46:52  −6 42
    13. 1. FC Kaiserslautern  34  10  11  13 29:33  −4 41
    14. FC Erzgebirge Aue (N)  34  10  9  15 37:52 −15 39
    15. Arminia Bielefeld  34  8  13  13 50:54  −4 37
    16. TSV 1860 München  34  10  6  18 37:47 −10 36
    17. Würzburger Kickers (N)  34  7  13  14 32:41  −9 34
    18. Karlsruher SC  34  5  10  19 27:56 −29 25


    Die fett markierten Teams nehmen auch in der Saison 2019/20 teil, stellen zu damals also keinen Unterschied dar. Der HSV war damals noch unabsteigbarer Dino, aber mit den beiden Löwenteams (Braunschweig und 1860 München), Kaiserslautern und Düsseldorf hatte man vier ehemalige Deutsche Meister mit vielen Fans am Start, die nächste Saison in der 2. Liga leider fehlen werden. Union, damals noch Zweitligist, wird ebenfalls von vielen als attraktiver Verein wahrgenommen, bleiben noch die Kickers aus Würzburg.

    Im Gegensatz zu den oben Genannten hat man 2019/20 eben den HSV, Kiel (O.K., 1x Deutscher Meister), Regensburg, Darmstadt, Osnabrück und Wehen-Wiesbaden in der Liga vertreten.

    Für mich erscheint die Liga 2016/2017 von den Namen her etwas attraktiver, hier mein persönlicher Vergleich der für mich subjektiv attraktivsten Klubs gegeneinander, der zweitattraktivsten gegeneinander, bis hin zu den unattraktivsten, selbstverständlich nur auf die kursiv gedruckten bezogen:

    HSV = 1.FCK

    Osnabrück < Braunschweig

    Regensburg < 1860

    Darmstadt < Düsseldorf

    Kiel < Union

    Wehen < Würzburg

  • Andererseits waren Stuttgart und Hannover damals die klaren Aufstiegsfavoriten.


    Dieses Mal ist das Ganze nicht so klar, da gesellen sich mindestens noch Nürnberg und der HSV mit hinzu und 1-2 Überraschungen gibt es auch immer.


    Daher denke ich schon, dass es in der Spitze sogar besser ist diese Saison.

  • Stuttgart ist für mich haushoher Favorit. Ich rechne mit Platz 1 mit 10 Punkten Vorsprung vor Hamburg, die es wieder verpatzen. Auf der Zwei sehe ich Nürnberg oder Osnabrück. Nein, ich kann es nicht begründen. Ist ein Gefühl :P ... macht das die Liga nicht sympathisch und attraktiv genug? Ich für meinen Teil betrachte das durchaus als eine realistische Annahme. Würde jeder automatisch VfB und HSV vorne einsortieren, hätten wir von Anfang an eine langweilige Saison. Davon gehe ich nun wirklich nicht aus. Es dürfte abgesehen vom VfB ziemlich eng auf den folgenden Plätzen werden, Überraschungen nicht ausgeschlossen.

  • Mathenia: In den letzten Jahren hieß es ja schon immer, dass das jetzt die stärkste zweite Liga aller Zeiten ist. Dieses Jahr glaube ich aber, dass es wirklich so ist. Man hat einfach vier große Vereine in der Liga. Unser Ziel ist es aber trotzdem, den Club in den nächsten Jahren wieder in die erste Liga zu führen. Da gehört der Verein hin.