[JENA] Kaderplanung '19/'20

  • Nicht im Bus saß Stürmer Felix Brügmann, der sich im Vormittagstraining verletzt hatte. [...] Ärzte [...] diagnostizierten eine leichte Verletzung am Oberschenkel und rechnen nach ersten Erkenntnissen mit einer kurzen Ausfallzeit. Das sollte dem FCC gelegen kommen, soll es doch bereits erste Transfer-Interessenten an dem Angreifer geben.

  • Felix Brügmann wechselt mit sofortiger Wirkung zum Drittligaabsteiger FC Energie Cottbus. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Aber so, wie ich die finanzielle Situation in Cottbus einschätze, fließt entweder erst im Falle des sofortigen Wiederaufstiegs der Cottbusser oder überhaupt gar keine Ablöse. Finde es sehr schade, dass er gehen muss. Ihn konnte man immer bringen, mich hat er mit seinen Jokerqualitäten überzeugt. Er weiß, wo das Tor steht. Die acht Drittligatore in der vergangenen Saison kamen ja auch nicht von ungefähr. Und da waren auch 2-3 sehr, sehr wichtige Buden dabei.

  • Wie kann man ihn bitte gehen lassen? Gab es vielleicht persönliche Gründe?

    Zum Einen wurde der Vertrag seines Bruder Florian nicht verlängert, zum anderen scheint er sich im Training etwas hängen gelassen zu haben.

    Laut Trainer passt er nicht ins neue Spielsystem.

  • Tja, am Ende sucht sich der Trainer aus mit wem er arbeitet und wen er gebrauchen kann. So ist das überall. Wichtiger und guter Transfer in die Lausitz. Auf der finanziellen Seite bin ich bei Felix . Energie wird allenfalls eine kleine Ablöse bezahlt haben. Jena ging es wahrscheinlich eher darum, ihn von der Gehaltsliste zu bekommen.

  • Der 21-jährige Abwehrspieler Valentin Reitstetter wechselt vom FC Carl Zeiss zum Bayernligisten TSV Großbardorf. In den letzten beiden Jahren absolvierte er für die 1. Mannschaft ein Drittligaspiel (sogar über die kompletten 90 Minuten) und 42 Oberligaspiele für die zweite Mannschaft (2 Tore).

  • Im Rahmen der freitägigen Pressekonferenz sagte Lukas Kwasniok, dass Eric Voufack und Max Gottwald zwar wieder in den Kader der U21 rücken und auch dort spielen werden, sie aber gleichzeitig zwei Mal in der Woche weiter mit der 1. Mannschaft trainieren werden. Niklas Jahn hingegen, "der sich das im Rahmen der Vorbereitung erarbeitet und erkämpft hat" [...] bleibt fester Bestandteil des Drittligakaders.