NTT IndyCar Series - Alonso nicht für Indy500 qualifiziert

  • Mit Debüt in Austin und Rückkehr nach Laguna Seca umfasst der Rennkalender für die IndyCar-Saison 2019 wieder 17 Rennen



    10.03.2019: St. Petersburg (Florida) - Stadtkurs - Rennen: 18:00 Uhr MEZ


    24.03.2019: Austin (Texas) - Permanenter Rundkurs - Rennen: 18:00 Uhr


    07.04.2019: Birmingham (Alabama) - Permanenter Rundkurs - Rennen: 22:00 Uhr


    14.04.2019: Long Beach (Kalifornien) - Stadtkurs - Rennen: 22:00 Uhr


    11.05.2019: Grand Prix von Indianapolis (Indiana) - Permanenter Rundkurs - Rennen: 21:00 Uhr


    26.05.2019: Indy 500 in Indianapolis (Indiana) - Oval - Rennen: 17:00 Uhr


    01.06.2019: Detroit 1 (Michigan) - Stadtkurs - Rennen: 21:00 Uhr


    02.06.2019: Detroit 2 (Michigan) - Stadtkurs - Rennen: 21:00 Uhr


    08.06.2019: Fort Worth (Texas) - Oval - Rennen: 02:00 Uhr (09.06.)


    23.06.2019: Elkhart Lake (Wisconsin) - Permanenter Rundkurs - Rennen: 18:00 Uhr


    14.07.2019: Toronto (Ontario, Kanada) - Stadtkurs - Rennen: 21:00 Uhr


    20.07.2019: Newton (Iowa) - Oval - Rennen: 01:00 Uhr (21.07.)


    28.07.2019: Mid-Ohio (Ohio) - Permanenter Rundkurs - Rennen: 21:00 Uhr


    18.08.2019: Pocono (Pennsylvania) - Oval - Rennen: 20:00 Uhr


    24.08.2019: St. Louis (Illinois) - Oval - Rennen: 02:00 Uhr (25.08.)


    01.09.2019: Portland (Oregon) - Permanenter Rundkurs - Rennen: 21:00 Uhr


    22.09.2019: Laguna Seca (Kalifornien) - Permanenter Rundkurs - Rennen: 20:30 Uhr


    Bestätigt: McLaren mit Fernando Alonso beim Indy 500 am Start.


  • Nachdem Fernando Alonso bei seinem Indy-500-Debüt einen von McLaren gebrandeten, aber von Andretti Autosport eingesetzten Dallara-Honda fuhr, wird er beim diesjährigen Indy 500 einen Dallara-Chevrolet fahren, den McLaren in Kooperation mit Carlin einsetzt.

  • MPGrafing

    Hat den Titel des Themas von „Der IndyCar Thread“ zu „NTT IndyCar Series“ geändert.
  • Unvergessen - 2003, 2 Jahre nach seinem schweren Unfall kehrt Alex Zanardi noch einmal für 13 Runden auf den Lausitzring zurück. War bei beiden Rennen Live vor Ort und bekomme immer noch Gänsehaut wenn ich daran denke. Die Zuschauer standen teilweise auf den Sitzen, die Laola schwappte um das Oval, Fahrer und Mechaniker standen auf der Boxenmauer und zollten diesen großartigen Sportsman ihren Respekt.



  • Bei seinem zweiten Start beim Indianapolis 500 wird Fernando Alonso mit der Nummer 66 fahren, die für McLaren eine besondere historische Bedeutung hat.


    Die 66, zu der er in diesem Jahr wechselt, hat für McLaren eine besondere Bedeutung. Denn mit dieser Nummer hatte Mark Donohue im Jahr 1972 das Indy 500 in einem von Penske eingesetzten McLaren M16 gewonnen. Es war der erste Sieg eines McLaren-Chassis in Indianapolis.

  • Auf dem Indianapolis Motor Speedway hatten 29 IndyCar-Piloten am Mittwoch Gelegenheit, erste Runden in Vorbereitung auf die diesjährige Auflage der 500 Meilen von Indianapolis zu drehen. Nach Plan verlief der Testtag aber nicht und das lag in erster Linie am Wetter.


    Alonso schaffte auf Grund von Getriebeproblemen auch nur 29 Runden. Zum Vergleich: Felix Rosenqvist (Ganassi-Honda) drehte 69 Runden. Die schnellste Runde des Testtages markierte Takuma Sato mit einer Zeit von 39,649 Sekunden, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 226,993 Meilen pro Stunde (365,232 km/h) entspricht.