[12.Sp.] FC Carl Zeiss JENA - VfR Aalen

  • Wie endet diese Begegnung? 3

    1. Heimsieg für den FC Carl Zeiss JENA (1) 33%
    2. Unentschieden (1) 33%
    3. Auswärtssieg für den VfR Aalen (1) 33%

    FC Carl Zeiss JENA - VfR Aalen

    Anstoß: Freitag, 19.10.2018, 19.00 Uhr

    Spielstätte: Ernst-Abbe-Sportfeld








    >>> Vorbericht folgt <<<




    Die Spiele zwischen beiden Mannschaften in der jüngeren Vergangenheit endeten folgendermaßen:

    -------------------- 3. Liga 17/18 FC Carl Zeiss JENA - VfR Aalen 3:2

    -------------------- 3. Liga 17/18 VfR Aalen - FC Carl Zeiss JENA 3:1

    -------------------- 3. Liga 11/12 VfR Aalen - FC Carl Zeiss JENA 4:1

    -------------------- 3. Liga 11/12 FC Carl Zeiss JENA - VfR Aalen 2:3

    -------------------- 3. Liga 10/11 VfR Aalen - FC Carl Zeiss JENA 2:1

    -------------------- 3. Liga 10/11 FC Carl Zeiss JENA - VfR Aalen 0:0

    -------------------- 3. Liga 08/09 VfR Aalen - FC Carl Zeiss JENA 3:2

    -------------------- 3. Liga 08/09 FC Carl Zeiss JENA - VfR Aalen 1:1

    ----- Regionalliga Süd 00/01 VfR Aalen - FC Carl Zeiss JENA 1:1

    ----- Regionalliga Süd 00/01 FC Carl Zeiss JENA - VfR Aalen 1:3

  • Am Freitag kommt zu einem Aufeinandertreffen zweier Mannschaften, die sich Abstiegskampf befinden und aktuell zwei der hinteren Tabellenplätze einnehmen. Bei Jena scheint spätestens jetzt nach nun mehr sechs sieglosen Spielen in Folge der gute Saisonstart mit sechs Punkten aus den ersten beiden Spielen verpufft. Aktuell rangieren die Thüringer auf dem ersten Abstiegsplatz 17.

    Der VfR Aalen spielt über die gesamte, bisherige Saison äußerst unkonstant. Zuletzt konnte zumindest in Zwickau mit 3:2 gewonnen werden. Und trotzdem befinden sich die Aalener derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz 19 wieder. Beide Teams gelten in der Defensive als äußerst anfällig. Jena kassierte bisher 19 Gegentore, Aalen 18 - beide Teams trennt lediglich ein einziges Pünktchen. Wer dieses Spiel für sich entscheidet, verschafft sich eindeutig etwas Luft im Abstiegskampf und verpasst einem direkten Konkurrenten einen (weiteren) Dämpfer.

  • Dieses Spiel war wirklich arm. Zu Beginn hatte man nach der Chance von Eckardt in der 4. Spielminute noch die Hoffnung, dass den Aalenern ein Sturmlauf bevorsteht. Das, was ich danach sehen musste, glich allerdings nicht viel mehr als einem lauen Lüftchen. Beide Mannschaften hatten zu keiner Zeit einen Sieg verdient gehabt, Aalen sogar noch weniger, weil sie kein einziges Mal aufs Tor schossen. In dieser Form wird es für beide Teams schwer die Klasse zu halten. Zumindest standen beide Abwehrreihen recht sicher, auch wenn sie keineswegs gefordert wurden. Was bleibt, ist ein weiteres Pünktchen in einem Spiel, für das man eigentlich drei Punkte eingeplant hatte. Das einzig Positive, was man diesem Spiel noch abgewinnen kann, ist aus Jenaer Sicht, dass hinten bereits zum zweiten Mal in dieser Saison die Null stand.