[9.Sp.] Sportfreunde Lotte - FC Carl Zeiss JENA

  • Wie endet diese Begegnung? 3

    1. Heimsieg für die Sportfreunde Lotte (0) 0%
    2. Unentschieden (2) 67%
    3. Auswärtssieg für den FC Carl Zeiss JENA (1) 33%

    Sportfreunde Lotte - FC Carl Zeiss JENA

    Anstoß: Dienstag, 25.09.2018, 19.00 Uhr

    Spielstätte: Frimo Stadion








    Jena erntete in den ersten neun Saisonspielen elf Punkte, was sich erst einmal sehr gut liest. Aber morgen geht's zu den aufstrebenden Sportfreunden nach Lotte, welche die drei letzten Spiele unter dem neuen Trainer nicht verloren haben. Der Abstand zu den Abstiegsplätzen beträgt auch nur noch drei Punkte. Auswärts muss nun auch mal wieder gepunktet werden - am besten dreifach. Und eben genau jene Sportfreunde belegen mit acht Punkten einen der ersten beiden Abstiegsplätze. Sie werden giftig sein und versuchen, die abstiegsgefährdete Zone zu verlassen.

    Für Jena gilt es nicht nur den Tabellenrang über dem Strich zu wahren, sondern nach zuletzt bei 0:2-Auswärtsniederlagen auch mal wieder in der Fremde etwas zu holen. Auch kassierten die Zeisser in der vergangenen Saison in Lotte ihre zweithöchste Saisonniederlage, bei der man alle Grundtugenden des Fußballs vermissen ließ.


    Die Spiele zwischen beiden Mannschaften in der jüngeren Vergangenheit endeten folgendermaßen:

    ----------- 3. Liga 17/18 FC Carl Zeiss JENA - Sportfreunde Lotte 2:2

    ----------- 3. Liga 17/18 Sportfreunde Lotte - FC Carl Zeiss JENA 4:0

  • An das letzte Spiel in Lotte hat der FCC keine guten Erinnerungen, lag nach 50 Minuten schon 0:3 hinten, verlor am Ende 0:4. Das soll Dienstag (19 Uhr) unbedingt anders werden. [...] Aber Zimmermann warnt schon mal: „Keiner unserer Spieler hat das Recht nur irgendeinen Gegner in der 3. Liga zu unterschätzen. Dann fliegst du nämlich aufs Maul.“

  • Ich traue Jena durchaus einen 3er hier zu, aber es wird ein Remis, 1-1.

    Mit einem Unentschieden könnte ich ebenso sehr gut leben. Das liegt aber vor allem an der aufsteigenden Form der Sportfreunde, welche deutlich bissiger als zu Saisonbeginn unter Matthias Maucksch zu Werke gehen. Wie man sieht, alles eine Frage der Einstellung. Wünschenswert wäre mal eine stabile Defensive. Letzte Saison hat Jena noch mehr Chancen zugelassen und hatte es nur der Unfähigkeit der Gegner zu verdanken, dass man sich nicht noch mehr Gegentore fing. Heuer werden zwar weniger Chancen zugelassen, dafür sitzen sie meistens. Sobald es brenzlig wird, agieren die Jenaer Verteidiger einfach viel zu naiv.


    Eine kleinere Rotation ist nicht ausgeschlossen, aber ich gehe davon aus, dass die die Startelf vom Kaiserslautern-Spiel erneut das Vertrauen des Trainers erhält. Felix Brügmann drängt zwar in die Startelf und Phillip Tietz wurde gegen Kaiserslautern zur Halbzeit ausgewechselt, allerdings dürfte angesichts der zu erwartenden taktischen Ausrichtung Phillip Tietz erneut den Vorzug erhalten. Jena wird versuchen, äußerst kompakt aufzutreten und bei Balleroberung schnelle Konter zu fahren.


    Voraussichtliche Aufstellung


    ------------------------------------------ Phillip Tietz (Felix Brügmann)-----------------------------

    --------------------------------------- Manfred Starke ---------------------------------------------------

    -- Firat Suczus ------------------------------------------------------------- Maximilian Wolfram --

    ----------------------------- René Eckardt ------- Niclas Erlbeck ------------------------------------

    -- Guillaume Cros ------ Marius Grösch ---- Dennis Slamar ------ Matthias Kühne --

    ------------------------------------------- Jo Coppens ------------------------------------------------------


    Bank: Raphael Koczor(TW), Michael Schüler (Justin Gerlach), Vincent-Louis Stenzel, Justin Schau, Kevin Pannewitz, Dominik Bock, Felix Brügmann (Phillip Tietz)

  • Geleitet wird die heutige Partie übrigens vom 29-jährigen Tim Skorczyk. Er pfeift erst sein zweiten Drittligaspiel in dieser Saison.

    Pikant: Er leitete die Begegnung bereits in der Vorsaison, als der FC Carl Zeiss JENA mit 0:4 in Lotte unter die Räder kam.

    Es bleib bis dato sein letztes Spiel mit Jenaer Beteiligung.

  • Die letzten Spiele:


    Jena:Union Berlin verloren

    Jena:Zwickau gewonnen (auch nur wegen eines geschenkten 11-Meters, vermutlich aus Mitleid)

    Jena:Köln verloren

    Jena:Braunschweig (Tabellenletzten!) verloren

    Jena:Kaiserslautern remis (wegen eines Tores nach der offiziellen Nachspielzeit)

    Jena:Lotte verloren

    Fazit: in den letzten vier Spielen 1 Punkt von 12 Punkten!


    Tipp von mir Jena:Osnabrück 0:3


    Da kann eigentlich nur eine sehr zeitnahe Entscheidung kommen - die ist schon längst überfällig:


    ZIMMERMANN RAUS!

  • Da kann eigentlich nur eine sehr zeitnahe Entscheidung kommen - die ist schon längst überfällig:


    ZIMMERMANN RAUS!

    Bist du wahnsinnig? Der Trainer ist neben Mannschaftsleiter Uwe Dern der beste und verlässlichste Mann im Verein.

    Es wäre vermessen zu glauben, ein anderer Trainer könnte aus dieser Truppe mehr herausholen.

    Und die Zeiten, in denen der Jenaer Trainerstuhl einem Schleudersitz glich, möchte ich nicht wieder erleben.


    Das Resultat von gestern ist natürlich enttäuschend. Ich habe mich allerdings sehr für die Mannschaftsaufstellung gewundert. Kevin Pannewitz für Niklas Erlbeck und Felix Brügmann für Maximilian Wolfram zu bringen, war keine gelungene Idee des Trainers. Was bleibt, ist die dritte 0:2-Auswärtsniederlage hintereinander. Lotte war klar überlegen und absolut der verdiente Sieger. Nun gilt es wieder den Fokus auf die Heimspiele zu legen, genau wie letzte Saison auch.

  • Ui was für ein erster Beitrag im Forum. Gleich mal weg mit dem alten Zopf 😂. Trotzdem willkommen.


    Das die Saison nicht einfach würde war dir aber hoffentlich vorher klar. Ich würde sogar behaupten, diese Saison wird es noch enger am Ende wie letzte. Und das eben nicht bloß weil es vier Absteiger gibt.

    24.09.2012 - 08.12.2012
    Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists)


    Bronze WM Tippspiel 2014