[6.Sp.] SC Fortuna Köln - FC Carl Zeiss JENA

  • Wie endet diese Begegnung? 1

    1. Heimsieg für Fortuna Köln (0) 0%
    2. Unentschieden (0) 0%
    3. Auswärtssieg für den FC Carl Zeiss JENA (1) 100%

    SC Fortuna Köln - FC Carl Zeiss JENA

    Anstoß: Sonntag, 02.09.2018, 14.00 Uhr

    Spielstätte: Südstadion







    Das letzte Spiel vor der Länderspielpause für beide Mannschaften:

    Während der FC Carl Zeiss Jena auf einer regelrechten Erfolgswelle schwimmt, verlief der Saisonstart für die Kölner eher durchwachsen. Der Saisonstart der Fortuna ging mit dem 1:4 zu Hause gegen Preußen Münster gehörig schief. Danach rehabilitierte man sich mit einem Auswärtssieg in Halle, bevor es gegen den Karlsruher SC die nächste Heimniederlage hagelte. Es folgten zwei Auswärtsspiele. In Zwickau unterlag man mit 0:1, in Braunschweig gelang ein 2:0-Auswärtscoup. Die Kölner haben bisher ihre beiden Heimspiele verloren. Können die Jenaer daraus Kapital schlagen? Auswärts sind sie immer noch ungeschlagen bei einem Sieg in Münster und einem Untentschieden in Karlsruhe. Lohn ist aktuell der vierte Tabellenrang, während die Kölner nach fünf Spieltagen sich auf dem 13. Platz einfinden.


    Die Spiele zwischen beiden Mannschaften in der jüngeren Vergangenheit endeten folgendermaßen:

    --------------- 3. Liga 17/18 SC Fortuna Köln - FC Carl Zeiss Jena 1:0

    --------------- 3. Liga 17/18 FC Carl Zeiss Jena - SC Fortuna Köln 0:2

    ----- 2. Bundesliga 97/98 SC Fortuna Köln - FC Carl Zeiss Jena 0:3

    ----- 2. Bundesliga 97/98 FC Carl Zeiss Jena - SC Fortuna Köln 1:3

    ----- 2. Bundesliga 96/97 SC Fortuna Köln - FC Carl Zeiss Jena 2:0

    ----- 2. Bundesliga 96/97 FC Carl Zeiss Jena - SC Fortuna Köln 1:1

    ----- 2. Bundesliga 95/96 SC Fortuna Köln - FC Carl Zeiss Jena 6:0

    ----- 2. Bundesliga 95/96 FC Carl Zeiss Jena - SC Fortuna Köln 1:0

  • Die Jenaer reisen am Sonntag zu Fortuna Köln, gegen die vorige Saison zwei Niederlagen zu Buche stehen. Zimmermann hofft, dass seine Spieler in der Partie die richtigen Mittel wählen. „Und nicht Torwart Jo Coppens immer als Spielgestalter suchen, der weite Wege mit seinen Schlägen von hinten heraus überbrücken muss.“

  • Die, die tatsächlich glauben, man schlage Fortuna Köln nun im Vorbeigehen, da man bereits zehn Punkte im Gepäck hat, die werde auch er nicht belehren können. Sagt Mark Zimmermann und schmunzelt.Der Trainer des FC Carl Zeiss Jena wird sein Team am Samstagmorgen noch einmal zu einem Training in Jena versammeln, ehe es direkt danach mit dem Bus an den Rhein geht. Am Sonntag, 14 Uhr, steht das Duell bei eben jener Fortuna im Kölner Südstadion an. Ein Kontrahent, vor dem Zimmermann freilich warnt.


    Voraussichtliche Aufstellung


    ------------------------------------------ Phillip Tietz -----------------------------------------------------

    --------------------------------------- Manfred Starke ---------------------------------------------------

    -- Dominik Bock --------------------------------------------------------- Maximilian Wolfram --

    ----------------------------- René Eckardt ---- Niclas Erlbeck ------------------------------------

    -- Guillaume Cros ----- Marius Grösch ---- Denis Slamar ----- Florian Brügmann --

    -------------------------------------------- Coppens --------------------------------------------------------


    Bank: Lukas Sedlak (TW), Sören EIsmann, Justin Schau, Kevin Pannewitz, Firat Suczus, Logan Rogerson, Felix Brügmann

  • In dieser Liga können sich Vorzeichen minütlich ändern. Köln ist heiß auf den ersten Saisonsieg im heimischen Stadion. Da gebe ich auf die Tabelle und erste Spiele wenig. Jena ist zudem kein Spitzenteam der Liga, sie sind jederzeit schlagbar. Es gibt genauso viele Argumente für und wider. Für mich ist es unmöglich das Ergebnis vorherzusagen. Mit einem Auswärtssieg wäre Jena ganz vorne mit dabei, eine irre gedankliche Momentaufnahme. Vor der Saison wurde über rote Laternen sinniert.

  • Das Spiel konnte man getrost abhaken. In der ersten Hälfte hat es Jena noch ganz gut gemacht. Hinten recht sicher gestanden und vorn ein bis zwei Chancen kreiert. Ich denke vor allem positiv an den Kopfball von Maximilian Wolfram zurück. Nach der Pause kam leider so gut wie gar nichts mehr von Jena, selbst nach dem 0:1-Rückstand nicht. Fortuna Köln bleibt ein sehr unangenehmer Gegner für den FC Carl Zeiss. Insbesondere die Offensivabteilung um Manfred Starke und Phillip Tietz bleib heute erschreckend blass. Nun ist Länderspielpause bzw. TFV-Pokalwochenende, da kam man wieder für positivere Schlagzeilen sorgen.