[3.Sp.] Carl Zeiss JENA - Hallescher FC

  • Absolut miserabel wie das gestern verlaufen ist. Abendspiel unter Flutlicht bei über 8.000 Zuschauern im Saale-Derby. Aber es ist genauso gekommen, wie ich befürchtet habe. Letzte Saison war Jena mit zwei Niederlagen gestartet und landete am 3. Spieltag den ersten Saisonsieg in Halle. Nun ist es umgekehrt gelaufen.

    Gerade für den Ex-Hallenser Florian Brügmann war es ein absolut gebrauchter Abend. Das war gar nichts gestern! Ich möchte die Mannschaft aber nicht zu sehr kritisieren. Die Spiele gegen Großaspach und Münster haben mich beeindruckt und ich weiß die Leistungen unter diesen Bedingungen, vor allem den Temperaturen zu würdigen.

    Wenn man den Jenaern vor Saisonstart versichert hätte, dass man aus den ersten drei Spielen sechs Punkte holt, hätte womöglich jeder bedingungslos in die Hände geklatscht. Also Mund abputzen und weitermachen.

  • Echt schade. Komisch nur, dass Halle es in den gleichen Temperaturen geschafft hat zum Erfolg zu kommen. Wollte eigentlich den Stream schauen, hatte aber dann erst ab HZ 2 Zeit. Da fehlte mit bei dem Zwischenstand aber die Motivation. :D


    Hast du das Spiel gesehen, Felix? Nach welchem Grund sah es aus? Taktik und/oder Wille/Bissigkeit?

  • Konnte das Spiel leider nicht verfolgen, habe mir lediglich Zusammenfassungen angeschaut. Ich glaube, dass die Mannschaft richtig auf- und eingestellt war. Für solche katastrophalen, individuellen Fehler (Florian Brügmann und Marius Grösch) kann man nur schwer Gründe finden. Den Willen möchte den Spielern nicht absprechen. Allerdings sah es mir so aus, dass nach dem ersten Gegentor bereits der Wille gebrochen war. Danach ließ sich Firat Sucsuz verletzt(?) auswechseln. Er leitete den ersten Gegentreffer ein. Jena hat überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel bekommen. Immerhin war die zweite Halbzeit ganz passabel, vor allem durch die Einwechslung von Logan Rogerson.

    Es scheint, als liege den Spielern die große Kulisse oder das Abendspiel unter Flutlicht im heimischen Stadion nicht. Drei Heimspiele unter Flutlicht, drei Niederlagen. Vielleicht klappt es in Karlsruhe besser und Jena kommt unverhofft zu einem Punktgewinn in Karlsruhe. Das hat der FSV Zwickau immerhin auch geschafft. Und die waren dem Auswärtssieg sogar sehr nah.

  • Englische Wochen liegen nicht jeder Mannschaft. Grundsätzlich ist eine Niederlage nach 1-2 Spielen für Jena nicht ungewöhnlich. Das Team ist nicht stark genug um 5-6 Spiele am Stück zu gewinnen. 6 Punkte nach 3 Spielen ist immer noch eine gute Bilanz. Halle hat die richtige Reaktion auf den Fehlstart gezeigt.