Dürre 2018 - auch 2019?

  • Zitat

    Der letzte Regen ist Wochen her und tief im Boden versickert. „Die Wurzeln des Weizens haben längst den Kontakt zum Wasser verloren“, sagt der Landwirt aus Schleswig-Holstein. Gelbe Flächen haben sich auf seinen Feldern ausgebreitet. Dürre in Norddeutschland! Im Süden Deutschlands erholen sich währenddessen viele gerade erst von verheerenden Überschwemmungen.

    Zwei Wetterwelten: nasses Deutschland, trockenes Deutschland.

    https://www.bild.de/news/inlan…donner-56026848.bild.html


    Wann wird's mal wieder richtig regnerisch? :(


    Zitat

    Die ausgetrockneten Böden liegen brach. Ob und unter welchen Bedingungen die nächste Aussaat kommen kann, ist noch nicht gewiss. Unterdessen fordern einige Bauernpräsidenten schon Notstandsbeihilfen. [...] Die Landwirte hoffen nun darauf, dass die Preise steigen.

    https://www.mdr.de/sachsen/lan…eber-trockenheit-100.html


    Sollte es den ganzen Sommer über wenig bis gar nicht regnen, werden früher oder später die Lebensmittelpreise steigen.

  • An den 1-2 Tagen hatten wir wieder nichts abbekommen. In der Regel regnet es hier in der Gegend am wenigsten in den Monaten August u. September. Ich möchte mir nicht ausmalen, wie es Ende September ohne nennenswerten Regen ausschaut. Das wäre bis auf leichte Spritzer ein halbes Jahr ohne Regen!

  • Ich kann mich auch nicht so recht an den letzten wirklich größeren Regen erinnern. Klar, im Zuge der Gewitter - die bei mir aber auch nur vorbeigeschrammt sind - gab's mal einen viertelstündigen Platzregen, aber der hilft auf diesem total ausgetrockneten Boden natürlich auch nicht. Dazu kommt dann auch noch die Hitze seit ca. Mitte Mai, erst in den letzten Tagen gab's ein wenig die Möglichkeit zum Durchlüften, aber mittlerweile steigt das von Tag zu Tag auch schon wieder an.


    So ein richtig schöner Landregen bei Temperaturen um die 20 Grad oder ein wenig darunter wäre echt optimal, aber laut aktuellen Vorhersagen ist da auch in nächster Zeit nicht damit zu rechnen.

  • Es regnet auch nicht weniger wie früher, die Regengebiete verteilen sich nur anders. Früher hats in ganzen Regionen gleichzeitig schön verteilt geregnet, während die ganze Feuchtigkeit heute auf einem Flecken gesammelt runter kommt. Das nennt mann dann Starkregenzelle und hat mit der Erderwärmung zu tun (zu viel Wasser in der Luft das sich nicht mehr verteilt).

  • Wann war früher? Ich erinnere mich an sehr heiße und trockene Sommer zwischen 2001-2005. 2003 ging als "Jahrhundertsommer" in die Geschichte ein. Die Großraumwetterlage ist derzeit extrem unglücklich für unser Wetter, und leider stabil.