TV-Gelder und DFL: Solidarität oder Trennung?